Phönix-Journale Politik & Gesellschaft

Alice im Wunderland, Qanon und die Auferstehung des Phönix

Die Auferstehung des Phönix

Der Begriff „Alice & Wonderland“ wurde von „Q“ bzw. „Qanon“ – der geheimnisvollen und mit dem US-Präsidenten Trump verbündeten Macht – über 28 x in seinen Postings erwähnt. Viele Figuren und Begriffe aus diesem Märchen begleiten seitdem tausendfach als Analogie die derzeit exponentiell wachsende Qanon-Bewegung bei Twitter, wie z.B. „#The White Rabbit“ (das weiße Kaninchen) oder „#FollowTheWhiteRabbit“ („folge dem weißen Kaninchen“) etc.  –  Warum hat dieses Märchen so eine Bedeutung?

Wikipedia informiert über Alice im Wunderland so  (Auszug):

Die britische Zeitung The Guardian nahm 2009 sowohl Alice im Wunderland als auch Alice hinter den Spiegeln in die Liste der 1000 Romane auf, die jeder gelesen haben muss.[3] Die Erzählweise und -struktur, die Figuren und die Metaphorik haben unverändert großen kulturellen Einfluss.[2] Alice im Wunderland erfuhr Adaptionen für die Bühne und im Film. Figuren der Erzählung, wie zum Beispiel die Grinsekatze, der Jabberwocky, der Märzhase und der verrückte Hutmacher, oder einzelne Episoden, wie beispielsweise die der Teegesellschaft, in die Alice hineingerät, wurden in der Popkultur immer wieder aufgegriffen und zitiert.

Die fiktive Welt, in der Alice im Wunderland angesiedelt ist, spielt in solch einer Weise mit Logik, dass sich die Erzählung unter Mathematikern und Kindern gleichermaßen großer Beliebtheit erfreut.[1] Sie enthält zahlreiche satirische Anspielungen – nicht nur auf persönliche Freunde Carrolls, sondern auch auf die Schullektionen, die Kinder im England jener Zeit auswendig lernen mussten.[4] Meistens werden die Geschichte und ihre Fortsetzung Alice hinter den Spiegeln (im Original: Through the Looking-Glass and What Alice Found There) als eine Einheit angesehen. Bekannt sind die Erzählungen auch durch die Illustrationen des britischen Zeichners John Tenniel in den ersten Ausgaben.

Ein Märchen als Analogie zur politischen Wirklichkeit

Alice im Wunderland ist also nicht nur ein Kindermärchen sondern auch ein Märchen für Erwachsene mit komplexen aber deutlich erkennbaren politischen Untertönen. Beispielsweise sind der König und die Königin in der Lage, die Wahrheit so zu manipulieren, wie sie wollen, und niemand kann sie wegen ihrer Macht in Frage stellen. In diesem Zusammenhang hat der Kaninchenbau und das weisse Kaninchen eine besondere Bedeutung.

Insider wissen zum Beispiel, dass Alice im Wunderland auch bei mentaler Programmierung z.B. für das Monarch-Projekt eingesetzt wurde.

Anfang Juni hat ein Anon aus den 12 Kapiteln des Alice im Wunderland-Märchens einen hochinteressanten Zeitplan für das Geschehen im Jahr 2018 abgeleitet, der mit dem Zeitplan (Q.: „Vertraue dem PLAN“) des „Großen Erwachens“ unter Führung von „Q“ eine hohe Übereinstimmung haben könnte.

Q’s Zeitplan 2018_Alice im Wunderland

Ein Mitglied aus unserem Team hat diese bemerkenswerte Arbeit ins Deutsche übersetzt:

Q’s Zeitplan:

Kapitel 1 – Januar 2018:
RUNTER IN DEN KANINCHENBAU
Chappaqua, Server wird vom Q Team konfisziert. Schlüssel zum Tor des Kaninchenbaus.

Kapitel 2 – Februar 2018:
DAS BECKEN DER TRÄNEN
Alice = Q (Server verifiziert, was sie schon hatten, ist jetzt aber physischer Beweis. Der Server reißt das Haus nieder.

Kapitel 3 März 2018
EIN WAHLAUSSCHUSSRENNEN UND EINE LANGE GESCHICHTE
Das Rennen beginnt in der Mitte der Laufzeit.
Die Öffentlichkeit ist noch nicht wach genug, um den Begriff „Wonderland“ (Wunderland) zu verstehen.

Kapitel 4 – April 2018
DAS KANINCHEN REICHT EINE KLEINE RECHNUNG EIN
Eine Echse namens Liddle Bill. Kann die Öffentlichkeit mit der Wahrheit umgehen? QAnon

Kapitel 5 – Mai 2018
BERATUNG VON EINER RAUPE
Huber Ermittlungen offengelegt. Panik in D.C.
Die Öffentlichkeit beruhigen, PAPST vorbereiten.

Kapitel 6 – Juni 2018
SCHWEIN UND PFEFFER
Der Umschlag. Die Einladung in den Garten. Erweckung des Skriptes NK!!

Kapitel 7 – Juli 2018
EINE VERRÜCKTE TEE PARTY
BUMM!  Feuerwerk. RR raus. Mueller Ermittlungen. Trump sauber.
Server der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Kapitel 8 – August 2018
DAS KROQUETFELD DER QUEEN
Server offenbart die Gärten. Wonderland von seiner häßlichsten Seite. Blutiges Wonderland. Schock und Ehrfurcht.
Zorn #Weggehen

Kapitel 9 – September 2018
DIE GESCHICHTE DER PSEUDOSCHILDKRÖTE
Die Öffentlichkeit steht jetzt hinter „Sperrt sie weg!“ Sie haben Angst, auf die Straße zu gehen.
Weitere Entdeckungen. Kinder gefunden, gerettet.

Kapitel 10 – Oktober 2018
DIE HUMMER QUADRILLE
Anklageschrifte entsiegelt, große Geschworenengerichte offengelegt, die Welt wacht schnell auf, Dunkles ans Licht.
Zorn wendet sich ans Gericht, Gerechtigkeit fängt an.

Kapitel 11 – November 2018
WER HAT DIE TORTEN GEKLAUT?
Die Parade. Warum. Militärtribunale. DC Abriegelung. Sumpfratten in der Falle.
Unentschlossene werden Republikaner. Ende der Demokraten.

Kapitel 12 – Dezember 2018
BEWEIS FÜR ALICE
Weihnachten. CHRISTUS WIRD AUF DER ERDE OFFENBART.
LASST DIE HEILUNG BEGINNEN. MEGA mach die Erde wieder groß.
2018 war GLORREICH!

Weil die Phönix-Journale bei genauerer Betrachtung das Qanon-Phänomen in seiner historischen Tragweite und Bedeutung erklären, präsentieren wir nachfolgend dazu passend aus der Übersetzungsarbeit das Kapitel 17 aus dem Phönix-Journal Nr. 12:

KREUZIGUNG DES PHÖNIX

Gyeorgos Ceres Hatonn

KAPITEL 17

Aufzeichnung #1 HATONN
Montag, 29. Januar 1990

 

WAS UND WER IST DER PHÖNIX?

  1. Nach der ägyptischen und griechischen Mythologie ist es ein Vogel, der die Sonne (Sohn?) repräsentiert [A.d.Ü.: im Englischen Wortspiel von „sun“ = Sonne und „son“ = Sohn, beide Wörter haben die gleiche Aussprache], der sich selbst durch Feuer verzehrte, nachdem er viele, viele Jahre (Manche sagen Hunderte, Andere sagen Tausende) gelebt hatte und danach erneuert aus seiner Asche aufstieg; ein Symbol von Unsterblichkeit und spiritueller Wiedergeburt.
  2. Eine Person oder ein Ding mit überragender Vorzüglichkeit oder Schönheit; ein Musterbeispiel ‑ ein Modell oder ein Muster an hervorragenden Eigenschaften und Perfektion irgendeiner Art; ein unschlagbares Beispiel.

JESUS EMMANUEL SANANDA – UND CHRISTUS

Emmanuel ist der Mann – mit Aktivität, Verstand und Vernunft, Beziehungen, die Er Anderen überbrachte. „Ihr seid gemacht, um stark zu sein – an Körper, Verstand, Seele und Absicht durch diese Kraft, die in Christus wohnt und damit seid ihr Gott inkarniert. Demnach ist die KRAFT in Christus (Gott). Das MUSTER ist der Mensch.“

Was hat die eine Definition mit der anderen zu tun? Genau wie beim Phönix oder den weiteren Bezeichnungen wie Quetzal, Donnervogel usw:  auch Jmmanuel stieg im Grab aus Seiner eigenen Asche empor und überwand den Tod, womit er für die Menschheit zum Symbol von Unsterblichkeit und spiritueller Wiedergeburt  wurde.

Der Phönix ist das perfekte Symbol für diese Zeit der Entfaltung – das Ende/der Anfang. Unser Schiff der Zentralsonne/des Hauptsohnes [A.d.Ü.: „Central Son craft“, s. Erklärung oben] ist Phönix benannt. Dies ist die Zeit des Phönix. Unsere Botschaften tragen das Emblem des Phönix, sodaß alle, die diese Bücher annehmen, WISSEN können! Der Phönix ist ein Traum und gleichzeitig der Wunsch, wieder neu zu werden –Wiedergeburt und Weiterschreiten in die Himmel der Neu-Schöpfung – vom Tod ins Leben.

Die Welt verzehrt sich selbst im Feuer von Haß, Suchtstrukturen, Krieg, Teilung, Zwietracht und Konflikten, sowohl im buchstäblichen als auch im übertragenen Sinn durch den Wildwuchs an nuklearen und chemischen Manipulationen. Aber habt Mut, denn „die göttliche Manifestation Gottes, die wieder Fleisch wird, um den leibhaftig gewordenen Irrtum zu zerstören“, das, was die östliche Philosophie einen Avatar, einen Sananda nennt – er kommt bald wieder und wird aus der Asche  eures verschmutzten, verbrannten und mitgenommenen Planeten aufsteigen für eine Neue Welt des Lichts, von Liebe, Frieden, Harmonie und Einheit.

Was würde das für euch bedeuten? Ihr müßt euch auf diese Zeit der Reinigung und Trübsal vorbereiten, indem ihr euch zurück bewegt in Richtung MUSTER FÜR HERVORRAGENDE EIGENSCHAFTEN UND HIN ZU VERVOLLKOMMNUNG streben, das ihr im ursprünglichen Phönix seht – WESEN MIT CHRISTUSBEWUSSTSEIN – „das höchste menschliche, physische Konzept des Göttlichen Gedankens.“

Ihr befindet euch jetzt im Chaos (Zeitalter des Kali): ganz gleich, was ihr falsch gemacht habt, welche Irrtümer, falsche Worte oder Taten euch in der Vergangenheit unterlaufen sind, wenn ihr euch dem Herrn wieder zuwendet und seinem Beispiel an Liebe, Hingabe, Teilen, Fürsorgen, Geben und Vergeben folgt, wird sich nicht nur euer physisches und materielles Leben verbessern, sondern ihr werdet auch eure Seelen retten und  wie der Phönix aus der Asche der Ignoranz ins Licht der Wahrheit aufsteigen.

Der Herr spricht: „Und siehe, ich mache alle Dinge neu.“ Schaut mit großer Freude und Erwartung auf diesen Neubeginn, denn nichts und niemand kann die Sonne/den Sohn davon abhalten, wieder aufzugehen und die Welt mit  Ihrem/Seinem Licht zu verjüngen und zurück zu holen.

WARUM „KÄMPFT“ DAS BÖSE SO HART?

Das Prinzip der Schaffung, Organisation und Niedergang (G-O-D) [A.d.Ü.: Wortspiel im Englischen – „Generation, Organization, Destruction“ – G-O-D] ist auf Seinem Weg – und bald da! Diese Journale und andere unbezahlbare Dokumente verbreiten sich, und es gab sie schon einmal vor dieser Serie, um die Guten Nachrichten dieser Wiederkehr anzukündigen und Anweisungen für den Übergang in dieser Zeit des Wechsels zu geben.

Wir müssen euch die Wahrheit insofern geben, als alle „Religionen“ EINS sind. Das Bewußtsein des Christlichen Weges (Rote Straße) muß sich verbreiten – ihr auf dem Planeten Erde müßt bewußt realisieren, daß ihr in der Zeit des Wandels von Ende/Beginn lebt. Ihr müßt auf diese Dinge vorbereitet sein. Gott, der Schöpfer, würde euch nicht ohne Reise- und Transport-Anweisungen zurücklassen.

Diejenigen, die diese Botschaften erhalten, – auch die aus der Gruppe TBN um Paul Crouch, der vorschlägt, daß IHR zu Christus zurückkehrt und euch von diesem „Phönix“-Kick zurückzieht – sollten besser ihre Laternendochte anzünden, denn ihre Vision ist dämmrig genug. WIR WAREN NIEMALS WEG AUS DER PRÄSENZ DES CHRISTUSGOTTES, ABER IHR SEID BIS ZUM ÜBERLAUFEN ABGEFÜLLT MIT FEHLEINSCHÄTZUNGEN UND HABT EURE HERZEN VERHÄRTET UND EUREN VERSTAND VOR DER WAHRHEIT VERSCHLOSSEN! Keine Rasse, Farbe oder Glaubenssystem ist in Besitz des Konzeptes noch der Erscheinungsform des Wesens an sich.

Ihr WERDET euch in die Ära der Spiritualität, des Friedens, der Liebe und Wahrheit, der Brüder- und Schwesternschaft mit der gesamten Menschheit bewegen oder ihr werdet vergehen und am rechten Ort mit der dunklen Bruderschaft enden.

Wenn ihr euch selbst „Christen“ nennt, erwartet ihr das zweite Kommen des Christus; wenn ihr Jude seid – dann des Messias; seid ihr Moslem – dann des Mahdi; oder Buddhist – dann Maitreya Buddha; Hindu – Lord Kalki; ein amerikanischer Indianer – die Wiederkunft sowohl des Weißen Propheten oder verlorenen Bruders ALS AUCH der weißen Büffelkuh (oder Kalb)-Frau.

Es spielt keine Rolle, welche „Religion“ man gelernt hat, sie alle lehren das Gleiche, wenn sie in der Wahrheit sind: Der „Herr“ kommt bald! Wenn man die Vorhersagen aller Hauptreligionen der Welt studiert, sieht man, daß alle diese Prophezeiungen von den gleichen Dingen handeln und daß fast alles erfüllt worden ist.

Die gemeinsamen Prophetien beinhalten allesamt seltsame Wetterveränderungen, erhöhte Erdbebenaktivitäten, Vulkanausbrüche, soziales, politisches und wirtschaftliches Chaos, anhaltende Kriege von Nationen gegen Nationen, starker Druck für eine „Eine-Welt-Regierung“ in den Händen eines antichristlichen Gebildes, ökologisches Desaster durch chemische Verschmutzungen, Zerstörung der natürlichen Ressourcen über alle Maßen und ohne Reparaturmöglichkeiten, moralischer Niedergang der Rassen, Hungersnöte, Plagen durch Natur und Krankheiten, gegenseitiger Totschlag und die Entwürdigung der speziellen emotionalen Faser der Menschheit – all diese Dinge bringen die Welt an den Rand einer Katastrophe und sind die Vorläufer zum Kommen des Herrn.

Die Beweise (und ihr Erdlinge liebt ja eure Beweise) für diesen bevorstehenden Wandel sind nicht nur die religiösen Prophetien, sondern auch die wissenschaftlichen, astrologischen, astronomischen, politischen, historischen und derzeit laufenden Ereignisse, die sich vor euch entfalten und euch unter totaler Verwirrung begraben. Diese Dinge sind sehr sorgfältig recherchiert worden und wir sind nun dabei, dies alles zusammenzufügen, damit diejenigen unter euch, die immer noch die Authentizität anzweifeln, sich beruhigen können.

KÖRPERLICHE PRÄSENZ

Es ist nicht die „körperliche Präsenz“ eures „Herrn“ auf Erden, die ihr erwartet; ihr erwartet genauso die Geburt dessen, was „Christusbewußtsein“ genannt wird und in allem ist, die Entfaltung des Göttlichen Geistes in euch und seine Offenbarung außerhalb von euch. Ohne diese Entfaltung, ohne diese Geburt des neuen, größeren Göttlichen Bewußtseins ist die Menschheit dem Untergang geweiht!

Die Menschen können ohne innere Veränderung den gigantischen Entwicklungen in ihrem äußeren Leben nicht mehr standhalten. Wenn die Menschheit überleben soll, ist eine radikale Transformation der menschlichen Natur unausweichlich. Die Entwicklung des Bewußtseins ist das zentrale Motiv der terrestrischen (irdischen) Existenz. Ein Bewußtseinswandel ist der Hauptpunkt der nächsten Entwicklungsstufe. Das Sichtbarwerden der makellosen, individuellen Bewußtheit beinhaltet die gänzliche Bewußtheit über das Selbst und aller Wahrheiten seines Wesens und DAS ist auch die Richtung, in die die Evolution führt. ALLES SEIN IST EINS, und völlig bewußt zu sein bedeutet, im Bewußtsein von Allem integriert zu sein, oder, in anderen Worten, EINS zu sein mit ALLEM und deshalb auch EINS MIT GOTT.

EINHEIT

Was ist gemeint mit dem Ausdruck „Einheit?“ GOTT IST EINS! Egal, welche unterschiedlichen Namen man Ihm auch gibt, und egal, daß alle Religionen aus der gleichen Quelle entspringen – es ist DER „EINE“ GOTT. Genauso wie H(2)O in Englisch „water“ heißt, in Spanisch „agua“, in Französisch „eau“, in Hindi „pani“, „jal“ in Bengali und so weiter, so ist es doch die gleiche Substanz, nur die Bezeichnungen sind unterschiedlich.

Die „Religionen“ dieser Welt ähneln sehr den Speichen eines Rades, alle führen zum Zentrum – DEM EINEN GOTT. Ob ihr Ihn jetzt Christengott, Jehova, Allah, Om, Buddha, Krishna, den Großen Geist oder einfach Prana (Primal)-Energie nennt, macht überhaupt keinen Unterschied, denn die Substanz ist von identischer Struktur. Es sind einfach unterschiedliche Namen für dieselbe Quelle, aus der alles entspringt. Religionen sind nichts Anderes als unterschiedliche Straßen, die an einem Punkt zusammenlaufen. Welchen Unterschied könnte es möglicherweise machen, wenn man eine andere Straße nimmt, aber dasselbe Ziel erreicht? Außerdem könnt ihr bei euren Heiligen Büchern kein Buch vom anderen trennen, denn wenn es Unterschiede gibt – so hat der Mensch daran herumhantiert, denn es gibt keinen Unterschied in den ursprünglichen Worten Gottes.

Ihr aus der „Englischen Christlichen“ Glaubensbewegung gebt euch selbst dem Rest eurer Erdenbrüder; denn ihr habt unwissentlich das Hindu-Wort für Gott – OM – benutzt, um Gott zu beschreiben: OM-nipresent, OM-niscient und OM-nipotent. [A.d.Ü.: allgegenwärtig, allwissend, allmächtig.] Omnipräsent – allgegenwärtig – bedeutet, die Gegenwart Gottes oder OM allüberall – immer präsent. Omniscient – allwissend – bedeutet das Wissen von OM oder Gott, oder alles wissend; omnipotent – allmächtig – bedeutet die Macht Gottes oder OM, oder mit aller Macht ausgestattet. „OM“ kommt aus dem Sanskrit, welche die älteste Schriftsprache ist, die der Menschheit bekannt ist und es gab sie sogar vor dem Lateinischen. Das lateinische Wort „OMNI“ jedoch bedeutet „ALLES“ und meint Gott, denn Gott ist Alles – ALLES.

Unsere Absicht hierbei ist, einige der Fehlannahmen zu klären und auf Ähnlichkeiten in den Lehren und Wahrheiten hinzuweisen, die in den Hauptreligionen der Welt enthalten sind, damit wir mehr Harmonie, Einheit und Verständnis zwischen den Menschen der unterschiedlichen Religionen schaffen und auch mit einer Menge Verwirrungen, Mißverständnissen und Fehleinschätzungen aufräumen, die Menschen unterschiedlichen Glaubens miteinander haben. Die organisierten Religionsstrukturen sind sehr oft die GROSSEN TRENNWÄNDE in der Welt und der Menschheit gewesen, anstatt die großen Vereiniger von Menschheit und Welt zu sein. Wahre Religion ist spirituelle Religion, es ist die Suche nach Gott, das Öffnen seines tiefsten Seelenlebens gegenüber der innewohnenden Gottheit, der ewigen Omnipräsenz.

In der wahren Bedeutung des Wortes Spiritualität solltet ihr nach dem richtungweisenden Licht und dem harmonischen Gesetz suchen. Spiritualität ist etwas Anderes als Intellektualität; ihr Erscheinen ist das Zeichen dafür, daß eine Kraft, größer als Verstand oder Vernunft, ihrerseits an die Oberfläche strebt. Spiritualität ist ein fortschreitendes Entdecken der inneren Wirklichkeit unseres Wesens hin zu Geist, Selbst und Seele, das anders ist als euer Verstand, Leben und Körper. Es ist eine innere Sehnsucht nach Wissen, eine Verbindung und Einheit mit der darüber hinausgehenden, größeren Realität einzugehen, die das Universum durchdringt und in euch lebt, und als Ergebnis dieser Sehnsucht, des Kontaktes und der Einheit, entsteht eine Wende, eine Wandlung, eine Geburt zu einem neuen Wesen, mit anderen Worten, ihr werdet ein gnostisches Wesen – wobei gnostisch bedeutet: Wissen über Gott durch direkte, persönliche spirituelle Erfahrung.

KLARSTELLUNG ZU BIBLISCHEN WORTEN

Jmmanuel sprach: „Wenn ihr nicht wiedergeboren werdet, könnt ihr nicht in das Königreich Gottes eingehen. Bereuet! Denn das Königreich Gottes ist nah!“ Das biblische Wort „bereuen“ ist vom griechischen Wort „metanoia“ übersetzt. Ihr Lieben, euer ursprüngliches Neues Testament wurde in Teilen geschrieben in „Koine“ (hiervon leitet sich das Wort „a word coined from …“ ab) [A.d.Ü.: deutsch: geprägt], was eine Mischung aus verschiedenen Sprachen der Region war, meistens Griechisch, und später in reines Griechisch übersetzt wurde. „Metanoia“ oder „bereuen“ bedeutet eine komplette Bewußtseinsveränderung, eine komplette Kehrtwendung in die entgegengesetzte Richtung, oder sich drehen, alles verändern, und mit dieser Veränderung oder Verwandlung wird man „wieder geboren“. Jetzt schaut euch mal genau die Parallele von Aurobindo, dem großen indischen Meister, zu den obigen Worten von Jmmanuel an:

„Als Gottes Partner bitten wir euch inständig, diese wundervolle Botschaft zu Gottes großer Güte nicht beiseite zu schieben. Denn Gott sagt‚ dein Ruf kam zu mir zu einer günstigen Zeit, als die Empfangstore weit offen standen. Ich half dir an einem Tag, als Erlösung angeboten wurde‘. Sehet, JETZT ist die rechte Zeit; sehet, JETZT IST DER TAG DER ERLÖSUNG!“

ZEICHEN UND AKTUALISIERUNGEN

In eurem Buch der Offenbarungen enthüllt Gott, daß zu der Zeit des Endes dieses Zeitalters des Chaos die Göttliche Mutter (oder Gott als die Mutter) für eine Zeitspanne von 1260 auf die Erde kommen würde, ihr Haupt von 12 Sternen umkränzt, und vom „Roten Drachen „ verfolgt“ würde. (Offenbarung 12). Das Gesagte wurde vor 2000 Jahren prophezeit.

Laßt uns einige höchst unwiderlegbare Kundgebungen anschauen, die auch ziemlich geläufig sind:

Am 24. Juni 1981 startete auf einem Hügel hinter dem Dorf Medugorje in Jugoslawien eine Serie von Erscheinungen der Göttlichen Mutter gegenüber sechs Kindern – vier Mädchen und zwei Jungen im Alter von zehn bis 17 Jahren. Gemäß Zeugenaussagen von Türken, Moslems, Kommunisten und ähnlichen Gläubigen, wurden diese Erscheinungen von Wundern begleitet. Zum Beispiel am 2. August 1981 „… die Menschen sahen, wie die Sonne anfing, sich zu drehen und sich auf sie zubewegte, während sich die Erde verdunkelte …“ – das genau gleiche Zeichen oder Wunder gab die Heilige Mutter am 13. Oktober 1917 in Fatima, Portugal. Andere Wunder enthielten 1) auf der Bergseite wurde ein loderndes Feuer wahrgenommen, als jedoch die Polizei auftauchte, gab es keinen Anhaltspunkt dafür, daß etwas brannte und es wurde auch nichts Verbranntes gefunden;

2) das Wort „MIR“ oder „FRIEDEN“ war in Leuchtschrift über den Himmel geschrieben; und

3) um ein riesiges Zementkreuz, das auf der Bergspitze aufgestellt war, erschien ein blendendes Licht – so glanzvoll, daß man das Kreuz sich in Regenbögen von Licht drehen sah.

Alarmiert durch die massiven spirituellen Verwandlungen, die diese Geschehnisse hervorgerufen hatten, zäunten die kommunistischen Behörden (oder vielleicht der „Rote Drache“?) den Berg mit Stacheldraht ein und nahmen die Leute fest, inklusive des Gemeindepfarrers und der sechs Kinder, die trotz vehementer Drohungen die Erscheinung der Mutter nicht widerriefen und so wurden sie auch wieder freigelassen. Ab diesem Zeitpunkt wurden die Menschen aufgefordert, in der Gemeindekirche St. Jakobus zu beten, wo die Göttliche Mutter, die sich nach Aussagen der Kinder selbst „die Friedenskönigin“ nennt und eine Krone mit 12 Sternen trägt, in den vergangenen drei Jahren täglich erschienen ist.

Die Mutter hat den Kindern gesagt, daß aufgrund der „Sünden“ (Irrtum) der Menschen die Welt am Rand einer riesigen Katastrophe stehe. Die „Strafe“ könne nicht abgewendet werden, aber die Tage würden verkürzt werden und die Schicksalsschläge könnten durch Gebete und Buße abgemildert werden. Aus diesem Grund hat sie Folgendes betont:

  1. FRIEDEN – durch Aussöhnung mit Gott, der Familie, Nachbarn und Ländern;
  2. GEBETE,
  3. BUSSE – für die eigenen Sünden und die Sünden der Welt durch persönliche Opfer wie
  4. FASTEN (und ich werde später noch über „fasten“ durch Definition und Absicht sprechen);
  5. UMKEHR – oder sich Gott zuwenden und ein spirituelles Leben führen.

Die Göttliche Mutter erklärte weiterhin, daß der Menschheit am Ort ihrer ersten Erscheinung in Medugorje ein sichtbares Zeichen nach drei vorausgehenden Ermahnungen als Warnung gegeben würde. Diese Warnungen seien Ereignisse auf der Erde, die in ziemlich rascher Reihenfolge erfolgen würden. Der Gesinnungswandel zu Gott während dieser kurzen Zeitspanne der Gnade sei wesentlich, denn nachdem das sichtbare Zeichen einmal gegeben sein würde, würden diejenigen, die noch am Leben wären, nur noch wenig Zeit für die Umkehr haben.

In neuerer Zeit ist die Göttliche Mutter auch In Detroit (USA), Vietnam, Nicaragua, Wien (Österreich), Garabandal (Spanien) und anderswo erschienen, einschließlich Poona, Indien, wo Smt. Indira Devi (Ma) im März 1984 eine Vision der Heiligen Mutter hatte, während der ihr gesagt wurde, sie solle den Freitag in Andacht an sie verbringen und Informationen über das Leben des Herrn Jmmanuel lesen. Darüber hinaus gab es weltweite Berichte über Statuen der Geheiligten Mutter, die Tränen vergossen, inklusive ein „CNN“ Artikel vom Mai 1984, in dem berichtet wurde, daß eine Statue in der Kirche St. John of God in Chicago und im Libanon die Statue „Our Lady of Fatima“ zwei Wochen lang ununterbrochen Bluttränen weinten.

Die Mutter hat den Kindern gesagt, daß dies die letzten Male sind, die Sie auf Erden in dieser Art erscheinen wird, da ihre Anwesenheit in anderer Weise benötigt wird und daß ihr sehr nah an den Ereignissen seid, die Sie beschrieben hat. Diese Zeitvorgabe bestätigt, wie es scheint, eine Vision, die eurem eigenen irdischen „Papst“ Leo XIII am 13. Oktober 1884 gegeben wurde, in dem ihm gezeigt wurde, daß die Kräfte des Bösen ihren Einfluß auf der Welt innerhalb 100 Jahren verlieren würden. Also ist es für euch zwingend notwendig, daß ihr euch sofort auf Gott besinnt und anfangt, die Botschaft der Göttlichen Mutter zu leben, wie sie in Jugoslawien gegeben wurde – die gleiche Botschaft, nebenbei bemerkt, gab sie auch in Fatima. Denn, wie Sie sagte, „Ihr habt vergessen, daß ihr mit Beten und Fasten einen Krieg verhindern könnt. Tatsächlich könnt ihr die Naturgesetze außer Kraft setzen.“

Laßt uns noch ein ziemlich phänomenales Ereignis aus dem Jahr 1945 betrachten, als die Atombombe Hiroshima zerstört hat. Acht Männer, die nahe des blendenden Epizentrums der Atomexplosion lebten, haben wie durch ein Wunder die ausdörrende Druckluftdetonation und die Gammastrahlen nicht nur überlebt, während jeder innerhalb eines Radius von einer Meile verging, sondern haben auch keinerlei Auswirkungen der Radioaktivität gezeigt, obgleich andere, die weiter entfernt waren, nach wie vor an den tödlichen Wirkungen sterben. 40 Jahre lang haben etwa 200 eurer Wissenschaftler diese acht Männer vergeblich untersucht, um herauszufinden, was sie vor diesen Verbrennungen geschützt hat. Einer der Überlebenden, Pater H. Shiffner, S.J., gab die dramatische Antwort im Fernsehen in Amerika: „In diesem Haus haben wir die Botschaft von Fatima gelebt“.

Eine weitere Botschaft, die sehr oft übersehen wird, ist die nächste Botschaft der Göttlichen Mutter, die besagt, daß, wenn ihr zurückkehrt an den Busen der Mutter (in diesem Fall ist das die Erde, Terra – der Boden), wäret ihr vor dem Holocaust geschützt. VIELLEICHT – LIEGT DIE ÜBERLEBENSCHANCE NUR 3 METER VON DER HÖLLE ENTFERNT?

Diese Botschaft kommt zu diesem besonderen Datum als Antwort auf eine Frage, die Sananda vorgestern gestellt wurde. Danke Dir, mein Sohn, für die Nachfragen bezüglich der Mutter.

Wir werden diesen Teil damit abschließen und FRIEDE SEI MIT EUCH!
HATONN

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar