Politik & Gesellschaft

Chlordioxid: Nahezu 100 % Erfolg bei der Behandlung von Covid-19 in Südamerika

Clordioxid macht Corona-Impfung überflüssig

Wir hatten in unseren Stimmungs-Barometern schon öfters auf Chlordioxyd, auch kurz CDL genannt, im Zusammenhang mit Covid-19 hingewiesen und entsprechende Links geteilt, wie z.B. diesen sehr fundierten Bericht eines Heilpraktikers und Medizinjournalisten. Auch berichteten wir über die Erfolgsgeschichte des deutschen Chlordioxid–Forschers Dr. Andreas Kalcker mit CDL in Südamerika. Hier eine Webseite mit einem seiner vielen Videoberichte.  Ergänzend dazu noch ein ebenfalls recht aufschlussreicher Bericht bei Die Unbestechlichen.

Das besondere an CDL:
Es ist hochwirksam, besonders bei den sog. Infektionserkrankungen, ist aber auch ein Allroundtalent, hat keine Nebenwirkungen und es kostet fast nichts, d.h. man kann damit kein Geld verdienen. Deshalb findet man bei einer Google-Suche zuerst die vielen Warnungen davor, denen eines gemeinsam ist. Sie vertreten die Meinung der profitorientierten Schulmedizin.

Weil die Angst-Pandemie vor dem Covid-„Killervirus“ immer noch bei vielen grassiert, bringen wir hier das Video und dessen Transskript eines sehr aufschlussreichen Interviews mit einem bolivianischen Arzt, Dr. Manuel Aparicio Alonso, der mit zahlreichen anderen Kollegen in Südamerika grandiose Erfolge mit Clordioxid bei der Behandlung von Covid-19 Patienten erzielte. Er spricht von einem Erfolgsfaktor von nahezu 100 %. Sein Team benutzt CDL auch als Prophylaxe.

Ich selbst hatte vor einem knappen Jahr auch praktische Erfahrungen mit CDL gemacht. Zu der Zeit hatte mich ein heftiger grippaler Infekt erwischt, der mich mit „normalen“ Hausmitteln mindestens 2 Wochen Heilungsphase gekostet hätte. Mit CDL war ich nach 3 Tagen wieder fit. Es wirkt praktisch wie Antibiotika, nur ohne jegliche Nebenwirkungen bzw. ohne Schädigung des Immunsystems. Wichtig dabei ist die Dosierung. Diese sollte nach Möglichkeit (oder wenn man unsicher ist) mit einem erfahrenen bzw. kundigen Heilpraktiker oder Arzt geprüft werden, denn jeder braucht aufgrund seiner Konstitution eine andere Menge. Für mich hat ein sehr erfahrener Apotheker aus unserem Team die für mich richtige Dosierung kinesiologisch ausgetestet. Es war Wirkungsmäßig ein Volltreffer.

Nun das sehr aufschlussreiche Video mit deutschen Untertiteln und das dem entsprechende Transskript zur Aufklärung und auch zur Weitergabe als Mittel gegen die „Angst-Pandemie“.

LG
José

YouTube hat es nicht zugelassen, das Video hochzuladen mit dem Hinweis „Unangemessener Inhalt“
Deshalb haben wir es über BitChute veröffentlicht:

Dr. K.:  Willkommen bei IAMtv,

Ich bin Alan Keyes und dies ist „Let´s Talk America“. Heute werden wir etwas Ungewöhnlichem tun.

Wir werden nicht über Ängste sprechen, sondern über Hoffnung mit Blick auf die ganze mit dem Corona Virus zusammenhängende Krise.

Wir werden uns nicht mit Spekulationen aufhalten, sondern mit Erfahrungen beschäftigen, die Menschen in verschiedenen Teilen der Welt bei realen Anwendungen gesammelt haben. Insbesondere werden wir uns mit Dr. Manuel Aparicio Alonso unterhalten, der seine Besondere Aufmerksamkeit der Frage gewidmet hat, was mit der Verwendung von Chlordioxid zur Behandlung von Covid-19 erreicht werden kann und welche Auswirkungen das auf den menschlichen Körper hat.

Das ist etwas worüber Bob Sisson mein Ideengeber und mein Partner, schon seit einiger Zeit gesprochen hat und womit er sich schon ziemlich lange beschäftigt hat. Daher hätte ich gerne, dass du dich hier beteiligst und uns den Doktor kurz vorstellst.

B.: Nun, ich bin stolz darauf, hier zu sein.

Vor einem ungefähr einem Monat hatte ich ein Interview mit Dr. Aparicio. Es war ein wunderschönes Interview und ich bin begeistert, von ihm hier über die weitere Entwicklung zu hören.

Dr. K.: Doktor, Sie sind für das Publikum hier bei „Let´s Talk America“ etwas neu, können Sie uns bitte kurz etwas über sich selbst erzählen und wie Sie zu dieser Arbeit gekommen sind.

Dr. A.: Richtig, Dr. Keyes, es ist mir ein Vergnügen mit Ihnen und Bob. Ich bin Dr. Manuel Aparicio Alonso aus Querétaro, Mexiko. Ich bin ein pädiatrischer, orthopädischer Chirurg und Wirbelsäulenchirurg, der in dieser Pandemie in die Lage kam, an Covid-19 erkrankte Patienten mit Chlordioxid zu heilen.  Wir haben damit bei der Behandlung dieser Patienten eine Erfolgsrate von nahezu 100 %. Ich repräsentiere COMUSOV. COMUSAV steht für COALICIÓN  MUNDIAL SALUD Y VIDA (dt.: Weltvereinigung für Gesundheit und Leben) Es  ist eine große Vereinigung, der nun Mitglieder aus 22 Ländern angehören. Wir sind über 3500 Ärzte, die Patienten mit Chlordioxid behandeln und die dabei dieselben guten Resultate erzielen – fast 100 % Erfolg bei der Behandlung von Covid-19. Es ist ein Vergnügen sich mit Ihnen zu unterhalten.

Dr. K.: Nun, es ist ein großes Vergnügen für uns, Sie als Interviewpartner zu haben. Um zu beginnen, eine Frage. Wir hörten hier in den USA eine Zeit lang viel über Hydroxychloroquin.  Es scheint bei der Behandlung früher Stadien von Corona-Virusinfektionen sehr effektiv zu sein. Mir scheint aber, nach dem, was ich gelesen habe, dass Sie jetzt Chlordioxid benutzen und dass dieses sowohl in dem Anfangsstadium, als auch in den späteren Stadien der Krankheit sehr effektiv ist. Können Sie uns dazu ein wenig sagen?

Dr. A.: Ja, natürlich. Das ist richtig. Hydroxychloroquin ist bei der Behandlung sehr milder Fälle sehr effektiv. Aber für die mittleren und schweren Covid-Fälle ist es nicht so gut geeignet. Die Chordioxidlösung, die auch CDL oder CDS (von Chlorine Dioxide Solution) genannt wird, ist sowohl für die Prävention von Covid, als auch für die Behandlung der allerschwersten Fälle geeignet. Daher versuchen wir, wie in Bolivien, allen Patienten die prophylaktische CDL Dosis zu geben, sodass sie keine schwere Form von Covid-19 bekommen. Wenn man Chlordioxidlösung zur Prävention oder zur Behandlung der frühen Stadien von Covid-19 verwendet, dann ist es zu 100 % wirksam.

Dr. K.: Ist es wahr, dass Bolivien derzeit das einzige Land der Welt ist, dass Chlordioxid ziemlich offen verwendet?

Dr. A.: Ja, offen gestanden, ja. Millionen Menschen verwenden es, um Covid-19 vorzubeugen oder zu behandeln, aber Bolivien ist das Beispiel für die ganze Welt. Sie verwenden es seit Mitte August. Um es für Sie, Bob und Dr. Keyes, in den Kontext zu setzen. Beide, Bolivien und Mexiko hatten am 1. August den Höhepunkt der Covid-19-Fälle. Und Bolivien hatte Anfang August, als ´sie mit dem Einsatz von Chlordioxid begannen, im Mittel 2000 Fälle und 110 Todesfälle pro Tag.  Exakt jetzt, über 2 Wochen im November, haben sie weniger als 100 neue Infizierte und weniger als 10 Todesfälle pro Tag.  In Mexiko haben wir exakt dieselben Resultate wie die anderen.

Es ist bemerkenswert, dass in den Nachbarländern Boliviens die Zahl der Todesfälle progressiv zunahm, während die Kurve in Bolivien dramatisch nach unten ging. Der einzige Unterschied war, dass man in Bolivien Chlordioxidlösung (als Medikament zur Prävention und Behandlung von Covid-19) verwendet. Also wir sind damit sehr glücklich.

B .:  Wegen eines Aussetzers in der Übertragung, möchte ich, um sicherzustellen das jeder es mitbekommen hat, zusammenfassen, dass in all den Bolivien umgebenden Ländern die Fallzahlen und die Zahl der Todesfälle in die Höhe schossen, während sie in Bolivien stark, um über 90 % nach unten gingen. Das ist eine erstaunliche Sache. Erzählen Sie uns ein wenig über die Geschichte von COMUSAV. COMUSAV ist ziemlich neu. Ist das so?

Dr. A.:  Das ist richtig. COMUSAV wurde im Mai 2020 gegründet. Das ist jetzt vor etwas über 6 Monaten. Wir starteten mit 2 Ländern. Aktuell haben wir 22 Länder und eine Menge Ärzte. Unter den Mitgliedern gibt es aber auch Physiotherapeuten, Rechtsanwälte und eine Menge Leute, die uns unterstützen. Das einzige Ziel von COMUSAV in dieser Pandemie ist es, die Zahl der Todesfälle zu reduzieren und den Menschen die Nachricht zu vermitteln, dass es für diese Pandemie eine Lösung gibt und dass diese Lösung kein Impfstoff, sondern eine Substanz ist, die man vorbeugend einnehmen kann und die perfekt wirkt, wenn man Covid-19 in einem frühen Stadium hat.

Dr. K.: Ich habe eine Frage. Warum hört man angesichts dieser Leistungsnachweise der Chlordioxidlösung nicht überall auf der Welt davon. Sind die Kosten so abschreckend oder warum wird dies nicht überall, weit verbreitet, genutzt?

Dr. A.: Ja, das ist richtig. Wir verstehen nicht, warum es verboten ist. Wir haben in Bolivien nachgewiesen, dass die Resultate der Verwendung dieser Substanz exzellent sind. Es ist für sie wichtig zu wissen, dass diese Substanz unglaublich wenig kostet. Der Aufwand pro Patient in Bolivien, wo sie das jetzt 2 Monate machen, liegt unter 5 Dollar. Es gibt weltweit kein (anderes) Medikament, das so wenig kostet. Ich denke das ist einer der Gründe, warum es verboten ist. Es gibt für große Firmen keine Möglichkeit damit Profit zu machen. Die großen pharmazeutischen Firmen blockieren die Verwendung von Chlordioxidlösung. Es gibt keine andere Erklärung.

Dr. K.: Wissen Sie, es scheint mir ziemlich bemerkenswert, während ich hier sitze und in Gedanken die Erfahrung der USA betrachte. Wir haben jetzt mehrere Billionen (Milliarden) Dollar ausgegeben, um auf diese ganze Situation zu reagieren. Richtig? Warum um Himmels Willen haben wir angesichts der Effektivität von Chlordioxid das ganze Geld ausgegeben? Für einen Bruchteil der Kosten hätten wir in den USA und auf der ganzen Welt die von Covid-19 verursachten Todesfälle verhindern können. Das ist bemerkenswert.

Dr. A.: Es ist bemerkenswert Dr. Keyes. Wir können nicht verstehen, warum diese Substanz nicht in allen Ländern der Welt verwendet wird. Sie ist erprobt. Sie ist sicher. Sie ist nicht toxisch. Und wir wissen, dass die FDA weiterhin davor warnt und alle dazu auffordert diese Substanz nicht zu nutzen. Offensichtlich macht das die Leute besorgt und sie wollen sie daher nicht verwenden. Wir haben alle Evidenz und jetzt auch die wissenschaftliche Evidenz, dass Chlordioxidlösung nicht toxisch ist. Das es vollständig effektiv und unglaublich preisgünstig ist. Wir müssen weiter daran arbeiten. Wir müssen auf diesem Weg bleiben, weil wir wollen, dass alle wissen, dass diese Substanz völlig sicher ist.

B.: Also lassen Sie mich das Folgende fragen: Was ist ihre Erfahrung? Ist die Verwendung nur für die Prävention und Behandlung von Covid-19 nützlich, oder gibt es auch andere Krankheiten, für deren Behandlung diese Substanz wirksam zu sein scheint?

Dr. A.: Es gibt viele Krankheiten, die mit CDL behandelt werden können. Wirklich viele, weil sie den pH – Wert unseres Körpers verändert und den Blutsauerstoff steigert. Man kann damit vieles behandeln. Aktuell wissen wir das CDL vollständig wirksam gegen Covid-19 ist, und CDL ist ebenfalls sehr wirksam gegen Grippe.  Die Heilung der Patienten mit Grippe geht in dieser Jahreszeit sogar schneller. Wir haben eine große Anzahl Berichte von Patienten mit Krebs die durch die Verwendung von Chlordioxid geheilt wurden.  Patienten mit rheumatoider Arthritis und anderen immunologischen Krankheiten. Wir wissen, dass Chlordioxidlösung für viele Sachen wirksam ist. Aktuell konzentrieren wir uns aber darauf, dass die Welt erfährt, dass es für die Prävention und Behandlung von Covid-19 perfekt effektiv ist.

B.: Nun ich möchte erwähnen, dass Dr. Keyes und ich letztes Jahr in Uganda waren. Da haben wir gesehen, dass Chlordioxidlösung die Malariaparasiten in nur 2 Stunden tötet. Es ist interessant, dass man die Pharmaleute über ihr Hydroxychloroquin reden hört, das ebenfalls gegen Malaria wirkt, nur eben nicht so gut wie Chlordioxidlösung.

Daher denke ich, dass Gott der Welt zeigt, „passt auf, was gegen Malaria wirkt, wirkt auch gegen etwas andere“ Ich denke, Gott will die Aufmerksamkeit der Leute wecken, sodass die Leute aufwachen, sodass wir dann das Chaos und die Verrücktheit (der sog. „Covid-Pandemie“) beenden können.

Dr. K.: Nun an dieser Stelle sollte ich erwähnen, dass ich das Zeug seit einigen Jahren nehme und ich habe eine bemerkenswerte Veränderung erlebt. Ich hatte den Punkt im Leben erreicht, an dem man sich zurückzieht und aufhört Dinge zu tun, die zu tun man gewohnt war. Ich war ein eifriger Läufer und all diese Dinge, und ich habe einfach langsamer gemacht. Im Laufe der letzten paar Jahre, in denen ich die Chlordioxidlösung eingenommen habe, habe ich eine bemerkenswerte Veränderung festgestellt. Ich bin jetzt zurück. Jeden Tag absolviere ich jetzt morgens eine Kombination aus Joggen und Walken von ca. 5 bis 10 km und ich fühle mich, wie ich mich in vielen Jahren nicht mehr gefühlt habe.

Und ich denke, ich weiß es nicht, ich kenne nicht die ganzen medizinischen Hintergründe, aber es ist, als ob der Körper sich gereinigt hätte und Dinge, die einen zurückgehalten haben verschwunden sind. Ich finde das bemerkenswert. Und dann haben wir das mit der Wirkung gegen Malaria gesehen und ich habe über andere Dinge gelesen. Ich verstehe das einfach nicht, dass wir angesichts dessen was wir mit der Covid-Krise erleben, die mehr als nur an Covid erkrankte Individuen zerstört.

Wir haben Volkswirtschaften, die leiden, wir haben Menschen, die aus Verzweiflung sterben, wir haben Menschen, die an Hunger sterben und an anderen Dingen, in verschiedenen Teilen der Welt und natürlich haben wir den Gesamteffekt, den es auf alles hat, die Volkswirtschaften im Lockdown, Wirtschaften, die heruntergefahren werden, die Abstandsregeln und all diese Sachen, die sie gemacht haben, Ich meine, dass die Welt einen enormen Preis dafür bezahlt, dass sie nicht beachtet, was sie  (bei COMUSAV mit Hilfe von Chlordioxid) alle bereits erreichen

A.: Das ist richtig Dr. Keyes. Als Arzt bin ich total enttäuscht. Ich weiß nicht, wer Böses in der Welt will. Wir scheinen in einem Horrorfilm zu sein und es gibt eine einfache Lösung eine sehr preiswerte Lösung. Stellen sie sich vor, unter meiner direkten ärztlichen Aufsicht sind mehr als 20.000 Patienten die CDL, die Chlordioxidlösung anwenden. Und dabei hat es nicht einmal einen einzigen Fall gegeben, in dem eine Evidenz für eine Toxizität dieser Substanz gegeben hat. Wenn die FDA mit ihrer Meinung über CDL recht gehabt hätte, dann hätten wir überall in Mexiko in den Krankenhäusern vergiftete Patienten. Die Krankenhäuser wären voll mit diesen Patienten. Aber es gibt keine Fälle von Toxizität. Die Menschen sollten über diese Substanz Bescheid wissen. Sie ist absolut sicher und wirksam. Als Arzt bin ich sehr enttäuscht.

Dr. K.: Als jemand, der einiges mit Regierungen und so zu tun hatte, bin ich neugierig wie die Regierung von Bolivien in Sachen Chlordioxid zu einer Kehrtwende gebracht werden konnte.

Dr. A.: Das ist sehr interessant, Doktor. Es war eine harte Arbeit von COMUSAV die von einem der Bürgermeister Germain Caballero, angeführt wurde. Er begann in seiner Stadt jedem Chlordioxidlösung zu geben. Mit der Anstrengung der Präsidentin von COMUSAV in Bolivien, Dr. Patricia Callisperis haben sie mit einer großen Zahl von Menschen eine großartige Arbeit geleistet. Sie haben die Dinge dann so ins Rollen gebracht, dass eine Parlamentskammer, der Senat, die Verwendung von Chlordioxid zugelassen hat. Dann hat das auch die zweite Parlamentskammer gemacht und jetzt lassen es alle Gouverneure zu, weil sie die Ergebnisse in anderen Departments sehen. Das heißt, sie haben in Bolivien 9 Departments und ich glaube, dass Chlordioxidlösung jetzt in 7 von 9 Departments zugelassen ist. Ich meine, sie machen das großartig. Fast null Fälle in Bolivien.

B.: Und sie sagen, da ist ein Bürgermeister einer Stadt mit 40.000 Einwohnern und neulich hat er verkündet, dass seine Stadt vollständig Covid-frei ist. Es gibt dort kein Covid-19 mehr. Das ist sehr aufregend. Ist irgendeiner der 3500 Ärzte von COMUSAV die CDL zur Behandlung von an Covid-19 erkrankten Patienten verwenden, und die täglich mit Covid-19 Patienten zu tun haben und sich in Räumen aufhalten, wo über all diese Coronaviren sind, krank geworden?

Dr. A.: Ja Bob, ich meine, dass es sehr wichtig ist, dass sie das erwähnen, weil wir 3500 Ärzte bei COMUSAV sind, die alle an Covid-19 erkrankte Patienten sehen.  Ich meine jeder sieht Covid-Patienten. Alle Ärzte bei COMUSAV nehmen CDL zur Prophylaxe. Und es gab unter diesen über 3500 Ärzten erstens keine Toten und zweitens keine schweren Covid-19 Fälle. Es gibt sogar einen Arzt in Bolivien, Frau Dr. Patrica Callsiperis, die man für verrückt hielt, weil sie nur mit einer ganz normalen kleinen Gesichtsmaske ohne andere Schutzkleidung zu den Patienten auf den Intensivstationen ging. Sie hat natürlich ihre Hände mit Alkohol desinfiziert usw. und sie hat die Chlordioxidlösung zur Vorbeugung einer Infektion täglich eingenommen, aber sie hat keine spezielle Schutzkleidung getragen und sie hat in diesen 8 Monaten der Pandemie in Bolivien keine Covid-19-Symptome bekommen.

Dr. K.: Meinen Sie, dass dies für die Leute, die in der Schlacht gegen dieses Virus weltweit an der Front arbeiten von Interesse sein könnte, weil diese sich selbst in hohem Maße dem Risiko aussetzen sich zu infizieren? Es wäre in erster Instanz eine Möglichkeit, dieses Risiko sofort und in hohem Maße zu reduzieren. Das wäre doch das erste, was man tun sollte, denn dann wären ihre Gesundheit und Einsatzbereitschaft besser und sie könnten anderen besser helfen.

Dr. A.: Ja, in der Tat Dr. Keyes. In all den Konferenzen die wir am Samstag und in der Woche in einigen anderen Teilen der Welt, abhalten, vermitteln wir die Protokolle für das medizinische Personal, dass die Covid-Patienten behandelt. Wir haben spezielle Protokolle für diese. Es handelt sich um ein nasales Protokoll und ein Mundwaschprotokoll durch die man die Virusbelastung der Nasenschleimhaut und der Mundschleimhaut eliminieren kann.  Das ist perfekt wirksam für Ärzte und Pflegepersonen die Covid-Patienten versorgen. Wir nutzen das jeden Tag. Wir sehen fast jeden Tag Covid-Patienten, hier in meiner Praxis und bei den Patienten zuhause.

Das heißt, Sie sollten wissen, dass ich alle Patienten zuhause behandle. Es gibt keine Notwendigkeit die Patienten in einem Krankenhaus zu behandeln. Ich habe Patienten mit einer Sauerstoffsättigung des Blutes von nur noch 60 bis 65 Prozent in deren Wohnung behandelt. Das ist ebenfalls ein Kostenfaktor.  Wissen Sie, wir können die Reduzierung der Kosten nicht ausrechnen die man erzielt, indem man die Patienten zuhause in ihrer Wohnung behandelt.

Dr. K.: Hm, es klingt für mich nicht nur danach, dass wir es hier mit einem Durchbruch zum Umgang mit der derzeitigen Krise zu tun haben, in der wir uns befinden, sondern mir scheint auch, dass dies vielversprechend für die Zukunft ist. Einer der Punkte, über die ich mich aufgrund dessen, was ich gelesen habe, frage ist, dass wenn man mit einem Impfstoff kommt, der mit der aktuellen Variante des für Covid-19 ursächlichen Virus fertig wird, dann scheint dieser Impfstoff nicht gegen neue Varianten zu wirken.

Aber so wie ich es verstehe, ist die Art und Weise, wie Chlordioxid gegen Viren wirkt, fundamentaler Art. Das sieht so aus, dass es auch gegen andere mögliche Viren wirkt, mit denen wir es zu tun bekommen. Sehe ich das richtig? Verspricht es dies?

Dr. A.: Beides ist vollständig richtig. Zunächst ist es sehr viel kostengünstiger Patienten mit CDL zu behandeln, statt sie mit einem Impfstoff zu impfen, der nicht sicher ist. Wir wissen ganz sicher, dass dieser Impfstoff nicht ausreichend untersucht wurde, um zu zeigen, dass er sehr wirksam ist. Und offensichtlich ist der Impfstoff nicht vollständig sicher. Die Wirksamkeit, von der sie sagen, dass sie wirklich großartig ist, lieg bei 80 %, wobei das vom Impfstoff abhängt.

Aber die Chlordioxidlösung kostet weniger als 5 Dollar und sie hat eine Wirksamkeit von über 99 %. Das ist also nicht vergleichbar. Also das Risiko nach vielen Jahren einen Impfschaden zu erleiden ist bei einem Impfstoff, der so wenig getestet wurde, sehr hoch. Ich würde (zumindest in der aktuellen Situation gegen Covic-19) mich niemals impfen lassen!

B.: Nun ich weiß nicht, wenn man einrechnet, dass man es nur alleine einnimmt, dann bekommt man kein Covid-19. Wir haben über die Jahre aber auch die Evidenz, dass man so ziemlich nichts Schlechtes bekommt. Es reinigt deinen Körper ziemlich gut, es gibt niemals Toxine und Bakterien usw. (die die Gesundheit beeinträchtigen) sie hängen nicht an dir dein Immunsystem ist immer stark.

Und so gibt es reichlich anekdotische Evidenz, dass man, wenn man diese sehr wenig kostende Substanz nimmt, wahrscheinlich niemals wirklich krank wird. Und Dr. Keyes und ich, wir beide haben die Erfahrung gemacht, wenn man sich die ganze Zeit wohl fühlt, dann treibt man mehr Sport, nimmt ab und das Leben scheint rosig zu sein.

Also es gibt da Hoffnung für die ganze Welt. Wenn wir das Wort verbreiten können, dann gibt es für die ganze Welt Hoffnung, dass wir nicht nur nicht mehr von diesen Dämonen unterdrückt werden, die uns mit Impfstoffen und ihrem Covidzeugs zu töten versuchen, sondern auch mit all dem anderen Zeug, das sie an uns verwenden. Diese Sachen können sich ebenfalls in Luft auflösen.

Dr. K.:  Machen Sie die Erfahrung, Doktor, dass Sie, während Sie das alles faktisch mit ihrer Arbeit demonstrieren, mit der Arbeit von COMUSAV, machen Sie die Erfahrung, dass sich andere Ärzte usw. weltweit, sich dafür interessieren oder nicht?

Dr. A.: Ja, viel. Am Anfang hatten wir keine Anrufe und keine Beiträte von anderen Ärzten. Aber heute kann ich ihnen sagen, Doktor, dass ich mindestens 5 Anrufe pro Tag habe, von Kollegen, die mich bitten, ihre Familie oder sie selbst oder ihre Patienten zu behandeln. Derzeit geben wir viele Informationen an alle Ärzte heraus, damit diese wissen können, wie sie Patienten mit CDL behandeln können. Und zudem, was Bob vorhin erwähnte.

Ich meine es ist großartig 1931 hat Otto Warburg den Nobelpreis für Medizin für seine Forschungen bekommen, mit er gezeigt hat, dass es in einem alkalischen Körper mit guter Sauerstoffversorgung keine Krankheit gibt. Und das ist exakt das was CDL im Körper macht. Es macht ihn ein klein wenig alkalisch und verbessert das Sauerstoffangebot, sodass man weder Infektionen durch Viren oder Bakterien, noch Krebs bekommt. Es ist mit einer Menge Sachen total effektiv, aber wie ich Ihnen zuvor gesagt habe, konzentrieren wir uns darauf, die Pandemie in den Griff zu bekommen.

Dr. K.: Nun ich habe Gott für die Arbeit, die Sie tun, zu danken und für das Engagement, das sie zeigen. Hat dies Ihren Hauptfokus in Bezug auf Ihren medizinischen Hintergrund beeinträchtigt und verändert? Es hör sich so an, als ob sie vollständig überwältigt sind, was die Arbeit die sie jetzt tun betrifft.

Dr. A.: Ja, Sie können es sich nicht vorstellen ich bin zu 200 % überwältigt. Ich bräuchte 48 Stunden pro Tag um alles zu erledigen. Ich führe immer noch meine Operationen durch, meine Büroarbeit wie immer, und ich habe mindestens 20 neue Fälle mit Covid-19 pro Tag.  Ich habe die Patienten für 14 bis 21 Tage zu behandeln. Es wächst jeden Tag. Aber als Arzt, wie sie sagen habe ich Empathie, habe ich Ethik. Wenn ich eine Substanz in meinen Händen habe die Leben rettet, die dafür sorgt, dass es den Leuten besser geht, dann werde ich niemals aufhören sie zu verwenden, egal was passiert.

Besonderen Dank an www.freizahn.de für die Übersetzung

16 Kommentare

  • Ich kann die Wirksamkeit von CDL auch bestätigen! Kennengelernt habe ich das Mittel über Jim Humbles Buch. Er nannte es MMS, Mirakle Mineral Suplement, also Clordioxit. Das ist mindestens 15 Jahre her und damals hat man es noch mit 3%iger Salzsäure oder Zitronensäure aktiviert…eine geschmackliche Herausvorderung!
    Egal, mir hat es vor ca 15 Jahren buchstäblich, nach einer Chemo (durch die ich dann aber endgültig aufgewacht bin) das Leben gerettet denn mein Immunsytem war ziemlich am Axxsch.
    CDL ist die verbesserte, bzw stabilisierte Variante.

  • Vor etwa 20 Jahren hielt Peter Fereira Vorträge über Wasser und Natursalz. Die Vorträge sind bis heute im Internet als Audioversion oder PDF erhältlich. Hochinteressant, und seit dem schütte ich mir täglich Natursalz in meine Getränke. Seit 20 Jahren habe ich keine Erkältung oder ähnliches gehabt. Seit 20 Jahren lebe ich arztfrei.

    • LB. Brigitte, kannst Du mir sagen, welches Natursalz Du verwendest und auch die Dosierung. Ich nehme auch MMS, wenn sich Anzeichen von Grippe bemerkbar machen. Es funktioniert immer. Ich gehe seit 4 Jahren nicht mehr zum Arzt, ich hatte mit meinem ehemaligen Arzt eine 2 stündige Diskussion über DMSO und er hatte es verteufelt. Er meinte, dass das Mittel gar nicht gut sein kann, wenn es bei so vielen Krankheiten hilf. Ich sagte dann, dass jedes Medikament einen fast 50 cm Beipackzettel hat mit Hinweisen auf Nebenwirkungen. Er ist darauf aufgestanden und hatte unsere Wohnung verlassen.
      Lb Grüsse

      Genovefa

      • Hallo liebe Genovefa,

        hier ist Brigitte.
        Es ist egal welches Natursalz Du verwendest, allerdings würde ich kein Meersalz nehmen, da dort aller möglicher Dreck mit drinne ist.
        Im Natursalz sind normalerweise alle Elemente enthalten, natürlich in Spuren.
        Ich habe keine Dosierung.
        Eine isotonische Salzlösung beträgt 0,9 % . Von daher könntest Du es Dir selber ausrechnen.
        Ich rate Dir einfach nach Geschmack zu salzen. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und gewöhnt sich an den Geschmack, Dann kann man auch mehr salzen.
        Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen.

  • Guten Abend, welche Dosierung ist denn sinnvoll zur Prophylaxe? Ich nehme derzeit nur wenige Tropfen ein. Bin erst vor kurzem auf CDL aufmerksam geworden und fassungslos, dass es keine Beachtung in der Medizin findet.
    Freundliche Grüße Michaela

    • Schau bitte die Videos von Andreas Kalcker an. Es ist hier nicht sinnvoll, Dosierungsanweisungen zu veröffentlichen. Es gibt auch Bücher zum Thema. Suche nach „CDL“

  • CDL ist sicher exzellent in vielerlei Hinsicht, genau wie beschrieben. Dennoch sollte man es nicht als Dauermedikamentierung sehen oder einsetzen. Die oxidative Wirkung befreit den Körper von unerwünschten Befall von Bakterien, Viren und Parasiten, genau wie im Buch von Andreas K. beschrieben. Jedoch sollte man auch bisweilen mit einem Antioxidanzmittel gegensteuern zum Ausgleich des oxidativen Stresses, dem der Körper ausgesetzt ist.

    Vereinfacht gesagt ist CD Lösung ein sehr gutes ,,Scheuermittel“. Die dadurch gelösten Stoffe werden über die Nieren ausgeschieden und insoweit sollte bei einer CD-Therapie mehr Wasser getrunken werden, um die Nieren ,,aus zu spülen“ samt der von CD ausgelösten Stoffe. Allerdings werden u.a. auch wichtige Mineralstoffe von CD entfernt, die wieder zugeführt werden müssen. Dies wird von Kalcker (Biophysiker) nicht gesehen.

    Genau wie man ein Reinigungsmittel nicht auf den behandelten Flächen belässt, sondern ,,klar nachwischt“, sollte das CD durch Antioxidationsmittel wie höhere Vitamin C-Dosen nach einer Cd -Therapie compensiert werden.

    Es kommt also auf ein Gleichgewicht im Körper an, das wieder hergestellt werden sollte.

  • Hallo, ich bin 81 Jahre, mein Mann 84 Jahre und wie nehmen CDL schon einige Jahre. Es ist optimal, und wir hatten seit vielen Jahren auch keine Grippe mehr.
    Ich kann es nur jedem Menschen empfehlen, der gerne gesund ist!! und bleibt!!
    Ich sage immer: es ist ein Geschenk des Himmels.
    Liebe Grüße
    Christel Richter

Schreibe einen Kommentar