Technik, Energie & Umwelt

Wichtiges und Neues über die klimatischen Verhältnisse und das Wetter auf Urantia

In unregelmäßigen Abständen stellen wir hier Links zu Informationen über Klima und Wetter rein. Dabei beachtet immer, daß
– sich unser ganzes Sonnensystem auf einer Reise befindet, näher zum Zentrum hin,
– sich das Magnetfeld der Erde verändert,
– sich die Neigung der Erde verändert
– und eine riesige Energiewelle im Anmarsch ist.

Die Auswirkungen davon sind bereits zu spüren. Bei all den nachstehenden Meldungen geht es uns nicht um Panikmache! Verbindet Euch mit eurem Hohen Selbst, mit dem Vaterfragment etc. und fühlt die Energie, die dahintersteht.  (MC)

11.10.2019 – AZ

Der Klimawandel ist ein natürliches Geschehen und wird nicht durch die Menschen verursacht

Von Ethan Huff auf naturalnews.com; übersetzt und ergänzt von Taygeta (Quelle https://transinformation.net)

Seit mehr als 60 Jahren weiss die National Aeronautics and Space Administration (NASA), dass die Veränderungen der planetaren Wetterbedingungen völlig natürlich und normal sind. Aber die Weltraumbehörde hat sich, aus welchem Grund auch immer, dafür entschieden, den Schwindel der ‘vom Menschen verursachten globalen Erwärmung’ sich verbreiten und bestehen zu lassen – auf Kosten der menschlichen Freiheit.

Es war bereits im Jahr 1958, als die NASA zum ersten Mal beobachtete, dass Veränderungen in der Sonnenumlaufbahn der Erde sowie Veränderungen in der Axialneigung der Erde für das verantwortlich sind, was Klimawissenschaftler heute als „Erwärmung“ (oder „Kühlung“, je nach Agenda) bezeichnet haben. Mit anderen Worten, es sind in keiner Art und Weise die Menschen, die den Planeten erwärmen oder kühlen, indem sie SUVs fahren oder Rindfleisch essen [oder wodurch auch immer].

Aber die NASA hat es bisher versäumt, die Sache in Ordnung zu bringen, und hat sich stattdessen schweigend zurückgelehnt und zugesehen, wie Grüne und Liberale auf der ganzen Welt ausflippen, weil diese Welt angeblich in 12 Jahren enden wird – wegen zu viel Vieh oder zu vielen Plastikhalmen [oder weshalb auch immer].

Im Jahr 2000 veröffentlichte die NASA auf ihrer Website Earth Observatory  Informationen (hier und auf den weiteren auf dieser Seite angegebenen Links) im Zusammenhang mit der Milankovitch-Klimatheorie, die aufzeigen, dass sich der Planet tatsächlich aufgrund von äusseren Faktoren, die absolut nichts mit menschlichen Aktivitäten zu tun haben, verändert. Aber diese Informationen sind auch rund 19 Jahre später noch nicht in den Mainstream vorgedrungen, weshalb verwirrte, klimabesessene Aktivisten jetzt zu behaupten beginnen, dass wir wirklich nur noch 18 Monate Zeit haben, bis der Planet an einem Überschuss an Kohlendioxid (CO2) stirbt.

Die Wahrheit entspricht jedoch viel eher dem Modell des serbischen Astrophysikers Milutin Milankovitch, nach dem die Milankovitch-Klimatherorie benannt ist, in der hervorgehoben wird, dass die Schwankungen der Sonneneinstrahlung bezüglich Jahreszeit und geographischer Breite – das heisst, dass die Sonnenstrahlen, die die Erde auf unterschiedliche Weise und zu unterschiedlichen Zeiten treffen – die grössten Auswirkungen auf die sich verändernden Klimamuster der Erde haben. (…)

Weitere Informationen über den Klimawandel und die globale Erwärmung aus einer unabhängigen, nicht etablierten Perspektive findest du unter ClimateScienceNews.com.

Der grösste Einflussfaktor auf das Klima der Erde ist die SONNE

Was die ‘Schräglage’ der Erde oder die Veränderung der Neigung ihrer Achse [gegenüber der Umlaufbahnebene] betrifft, so zeigen die beiden folgenden Bilder (Robert Simmon, NASA GSFC) den Grad, in dem sich die Erde bezüglich ihre Achse als auch ihrer Drehrichtung verschieben kann. Bei höheren Neigungen werden die Jahreszeiten der Erde viel extremer, während bei niedrigeren Neigungen sie viel milder werden. Ähnlich verhält es sich mit der Erdachse, so dass je nachdem, welche Hemisphäre während des Perihels auf die Sonne gerichtet ist, die saisonalen Extreme zwischen den beiden Hemisphären stark beeinflusst werden können.

Basierend auf diesen verschiedenen Variablen konnte Milankovitch ein umfassendes mathematisches Modell entwickeln, das in der Lage ist, die Oberflächentemperaturen auf der Erde über einen langen Zeitraum zu berechnen, und die Schlussfolgerung ist einfach: Das Erdklima hat sich seit jeher verändert und befindet sich in einem ständigen Fluss, der ohne unser eigenes Verschulden als Mensch entsteht.

Als Milankovitch sein Modell zum ersten Mal vorlegte, wurde es fast ein halbes Jahrhundert lang ignoriert. Dann, 1976, bestätigte eine in der Zeitschrift Science veröffentlichte Studie, dass die Theorie von Milankovitch tatsächlich korrekt ist und dass sie die verschiedenen Perioden des Klimawandels erklären kann, die im Laufe der Geschichte stattgefunden haben.

1982, sechs Jahre nach Veröffentlichung dieser Studie, übernahm der National Research Council  der U.S. National Academy of Sciences  die Theorie von Milankovitch als Wahrheit und erklärte dies:

„… Orbitalvariationen bleiben der am gründlichsten untersuchte Mechanismus des Klimawandels auf Zeitskalen von Zehntausenden von Jahren und sind bei weitem der klarste Fall einer direkten Auswirkung der sich ändernden Sonneneinstrahlung auf die untere Atmosphäre der Erde.“

Wenn wir das Ganze in einem einfachen Satz zusammenfassen müssten, dann wäre es dies: Der grösste Faktor, der das Wetter und die Klimaverhältnisse auf der Erde beeinflusst, ist die Sonne, Punkt. Abhängig vom jeweiligen Standort der Erde zur Sonne und der Neigung der Erdachse werden die klimatischen Bedingungen dramatisch variieren und sogar drastische Anomalien hervorrufen, die allem trotzen, was der Mensch zu wissen glaubte, wie die Erde funktioniert.

Aber anstatt diese Wahrheit zu akzeptieren, bestehen die heutigen Klimawissenschaftler darauf, unterstützt von Politikern und den mitschuldigen Mainstream-Medien, dass, weil wir keine wiederverwendbaren Supermarkt-Einkaufstüten verwenden und weil wir keine Elektrofahrzeuge benutzen, der Planet so schnell zerstört zu werden droht, dass wir unbedingt globale Klimasteuern als Lösung einführen müssen.

„In der Debatte über den Klimawandel geht es nicht um Wissenschaft. Es ist ein Versuch, der Bevölkerung durch die Elite politische und wirtschaftliche Kontrollen aufzuzwingen“, schrieb ein Kommentator in der Hal Turner Radio Show.
„Und es ist eine weitere Methode, um die Bevölkerung in sich selbst zu spalten, mit einem Teil der Leute, die an die vom Menschen verursachte globale Erwärmung glauben und anderen, die nicht daran glauben, nach dem Motto: Teilen und Erobern.“

Den vollständigen Bericht der Hal Turner Radio Show kann man unter diesem Link lesen.
Quellen für diesen Artikel sind:

HalTurnerRadioShow.com
NaturalNews.com
BBC.com

Ergänzungen:
  1. Wie wir bereits in einem früheren Artikel dargelegt haben, finden zusätzlich zu den Veränderungen in den Erdbahnparametern und der Achsneigung noch Veränderungen auf der Sonne statt. Diese haben nicht nur einen Einfluss auf das Klima der Erde, sondern auch Auswirkungen im ganzen Sonnensystem.
  2. Der CO2-Gehalt der Erdatmosphäre beträgt 0.04%, der Anteil des menschengemachten CO2 ist 0.0012%, das heisst in der Erdatmosphäre ist nur rund 1 von 100000 Teilchen ein durch Menschen verursachtes CO2-Teilchen.
    Über etwa 75% der letzten 550 Millionen Jahre lag der CO2-Gehalt 2 bis 15 mal höher als heute – und die Vegetation blühte auf, so dass sich das Leben enorm entwickeln konnte.
  3. Der für uns wichtigste Anteil der Erdatmosphäre ist der Sauerstoff, mit rund 21% Anteil. Der von uns (zum Beispiel durch unsere Atmung) verbrauchte Sauerstoff muss ersetzt werden. Dies geschieht durch die Pflanzen, die CO2 in Sauerstoff O2umwandeln. Die Pflanzen ihrerseits brauchen CO2 für ihr Wachstum. Mehr CObedeutet besseres Pflanzenwachstum, weniger CO2 weniger Pflanzenwachstum, zu wenig CO2 ergibt verminderte Landwirtschaftserträge. Dies ist eine Kurzformel; natürlich ist das Zusammenspiel der verschiedenen ökologischen und klimatischen Faktoren so komplex, dass jede wissenschaftliche Arbeit dazu nur Ausschnitte berücksichtigen kann – mit der Konsequenz, dass man immer ein wissenschaftliches Modell genau so konstruieren kann, dass das gewünschte Ergebnis heraus kommt. Aussterbe-Ereignisse von Leben wegen Überhitzung durch CO2 konnten nicht nachgewiesen werden.
    Schon vor drei Jahren erschien in diesem Zusammenhang ein Artikel vom  NASA’s Earth Science News Team  mit dem Titel CO2 macht die Erde grüner – zum jetzigen Zeitpunkt. Lese hierzu auch den fundierten Artikel Die positiven Auswirkungen der menschlichen CO2-Emissionen auf das Überleben des Lebens auf der Erde
  4. Eine der wichtigsten Grundlagen für die Behauptung, dass der Klimawandel menschengemacht sei, ist die so genannte „Hockeyschlägergrafik“, erstmals veröffentlicht von Micheal Mann und Mitarbeitern im Jahr 1999. In diversen Arbeiten wurde aber gezeigt, dass diese Graphik nicht den Tatsachen entspricht, und in einem Gerichtsverfahren wurde M. Mann aufgefordert, die wissenschaftlichen Daten, auf denen seine Graphik beruht, offenzulegen. Es weigerte sich aber Michael Mann, diese Daten herauszurücken (möglicherweise, weil es sie nicht gab) und nahm dafür in Kauf, eine Busse in Millionenhöhe und eine Entschädigung an seinen Herausforderer Dr. Tim Ball zu bezahlen. Lese dazu:  Gericht urteilt gegen den Schöpfer des Klimawandel-Hockeyschlägers

    In naturalnews.com  kann man dazu lesen:
    «Die von Michael Mann produzierte so genannte „Hockeyschlägergrafik“ wurde vom IPCC (Weltorganisation für Meteorologie, „Weltklimarat“), den Medien und Regierungen verwendet, um die Hysterie der globalen Erwärmung bis zu einer psychischen Massenkrankheit voranzutreiben, bis zur Behauptung, dass die Menschheit nur noch 12 Jahre Zeit hat, bis eine Klimaapokalypse den Planeten irgendwie zerstören wird. Aber die Hockeyschlägergrafik ist ein Betrug. Ein künstlicher Computersoftware-Algorithmus erzeugte ihn, und der Algorithmus ist so aufgebaut, dass er eine Hockeyschlägerform erzeugt, unabhängig davon, welche Daten eingegeben wurden. Wie alles andere in der manipulierten Welt der „Klimawissenschaften“ war auch die Hockeyschlägergrafik vom Tag ihrer Entstehung an ein Betrug. Michael Mann mochte es nicht, von seinen Kritikern als Betrüger bezeichnet zu werden, also verklagte er sie wegen Diffamierung. Und Ende letzter Woche [Ende August 2019] wurde eine dieser Gerichtsklagen vom Supreme Court of British Columbia, Kanada, endgültig geschlossen, indem die Klage von Michael Mann gegen Dr. Tim Ball abgewiesen wurde [weil Mann seine Daten / seine Algorithmen nicht offenlegen wollte oder konnte].
  5. Die von den Klimaforschern verwendeten Klimamodelle sind untauglich für Prognosen.
    Tatsächlich überschätzen die vom IPCC verwendeten und in den Medien zitierten aktuellen Softwaremodelle zur globalen Erwärmung die Erwärmungseffekte der CO2-Emissionen völlig. Wie viel überschätzen sie die Erwärmung?
    Um etwa 50%. Während die Softwaremodelle einen Anstieg der globalen Durchschnittstemperaturen um 1,3 C voraussagten, wurde lediglich ein Anstieg um etwa 0,9 C registriert (und viele Datenpunkte in diesem Durchschnitt wurden natürlich von Klimawissenschaftlern erfunden, um eine politische Geschichte voranzutreiben).
    Mit anderen Worten, Kohlendioxidemissionen erzeugen nicht die Erwärmungseffekte, die von den Panikmachern des Klimawandels blind beansprucht werden.

    Die von den Klimaforschern verwendeten Klimamodelle sind untauglich für Prognosen.
    Tatsächlich überschätzen die vom IPCC verwendeten und in den Medien zitierten aktuellen Softwaremodelle zur globalen Erwärmung die Erwärmungseffekte der CO2-Emissionen völlig. Wie viel überschätzen sie die Erwärmung?
    Um etwa 50%. Während die Softwaremodelle einen Anstieg der globalen Durchschnittstemperaturen um 1,3 C voraussagten, wurde lediglich ein Anstieg um etwa 0,9 C registriert (und viele Datenpunkte in diesem Durchschnitt wurden natürlich von Klimawissenschaftlern erfunden, um eine politische Geschichte voranzutreiben).
    Mit anderen Worten, Kohlendioxidemissionen erzeugen nicht die Erwärmungseffekte, die von den Panikmachern des Klimawandels blind beansprucht werden.

     

    „Der Klimawandel stellt für den Planeten weniger eine unmittelbare Bedrohung dar als bisher angenommen, weil Wissenschaftler ihre Modellierung falsch verstanden haben“, berichtet der britische Telegraph.

  6.  Wie der 97%-Mythos zustande kam.In fast jeder Klimadebatte wird behauptet, dass 97% der Wissenschaftler hinter den Behauptungen stehe, dass der Klimawandel menschgemacht sei und durch unseren CO2-Ausstoss produziert werde. Der Autor Mark Steyn ging der Frage nach, woher diese Zahl stammt. Dieser Prozentsatz stammt aus einer Umfrage, die im Rahmen einer Dissertation von M. R. K. Zimmerman durchgeführt wurde.
    Die „Umfrage“ war ein Online-Fragebogen mit zwei Fragen, der an 10.257 Geowissenschaftler geschickt wurde, von denen 3.146 beantwortet wurden. Von den antwortenden Wissenschaftlern kamen 96,2 Prozent aus Nordamerika. In der Stichprobe sind also die Wissenschaftler aus Europa, Asien, Australien, der Pazifik, Lateinamerika und Afrika weit unterrepräsentiert.
    Nicht zufrieden mit einer so verzerrten Stichprobe, wählten sie dann 79 Forscher aus der Stichprobe aus und erklärten sie zu „Experten“.
    Von diesen 79 Wissenschaftlern wurden zwei von einer zweiten Zusatzfrage ausgeschlossen. So schafften es 75 von 77 in die Endrunde, und 97,4 Prozent stimmten so mit „dem Konsens“ überein. Siehe dazu auch hier.
  7.  Unterschlagen in den Diskussionen um den Klimawandel wird auch die Tatsache, dass es weltweit sehr viele Wissenschaftler gibt, die die diskutierte Form des Klimawandels als Schwindel bezeichnen. In diesem Artikel auf humansarefree.com wird darauf hingewiesen, dass es eine Petition  gibt, in der schon weit über 30.000 Wissenschaftler sich gegen die Mainstream-Auffassungen zur Klimafrage stellen (können hier Name für Name nachgelesen werden).
    Siehe dazu auch den Artikel 90 italienische Wissenschaftler unterzeichnen Petition gegen Klimaalarm auf eike-klima-enegie.eu  und hier bei uns  10 prominente Wissenschaftler widerlegen die Behauptung menschengemachter Klimaerwärmung mit stichhaltigen Forschungsarbeiten.

07.07.2019 – MC

Gewaltiges Erdbeben an der Westküste der USA mit besonderem Hintergrund

Am 06.07.2019 ereignete sich an der Westküste der USA ein Beben mit einer Stärke von 7.1, was schon ein gewaltiger Bums ist. Auf dieser Webseite sind einige Reaktionen festgehalten:

State Of Emergency Declared After 7.1 Quake Rocks Southern California; Massive Aftershocks Shake Towns: seismologist-50-chance-another-major-quake-within-week-robust-aftershocks-continue

Wir können aber heftigst davon ausgehen, daß es sich nicht um ein natürliches Erdbeben gehandelt hat – „natürlich“ im Sinne von „Plattentektonik, Abbau von Spannungen“. Die Gegend und was sich dort befindet, lassen an einen natürlichen Zufall schlecht glauben.

Hier ein Bild, das auf Qlobal-channel veröffentlicht wurde:

Übersetzung:
Übrigens: Das kalifornische Erdbeben war nicht nur nahe der Marinebasis am China Lake. ES WAR DAS EPIZENTRUM. Es passierte eine Meile darunter.
#DUMB = Deep Underground Military Base.
Ebenso diese beiden hier:

Übersetzung:
Die Funktion der Anlage war laut dieser Quelle „Gedankenkontrolle und Waffenforschung“
Die globale Allianz bleibt nicht untätig, während in DC Trump gut abgeschirmt hinter Panzerglas und mehreren Großen Boxen und Bühnen seine Rede hält. Ein Großangriff auf DC wärs aus Kabalensicht auch absolut unklug gewesen. Aber die Zeit spielt nicht für sie, gerade in den USA wachen viele Menschen auf.

Möge dies mit und an allen Anlagen geschehen, die mit der KI zu tun haben.

Hier noch ein Video (engl.) dazu:

Seismographen der kalifornischen Beben haben eindeutige Anzeichen dafür, dass die Beben das Ergebnis von Explosionen und nicht von Naturgewalten sind. Ab der 2:28 Sekunden-Markierung in diesem Video wird dies bestätigt.

Interessante Seite (engl.) über die Hintergründe dieses Erdbebens

13.06.2019 | JOS

Ein mysteriöser Energiestrahl aus dem Zentrum der Galaxis ist direkt auf den Planeten Erde gerichtet!

Am 21.1.2019 erschien eine neue Studie im Astrophysical Journal, die noch Erstaunlicheres offenbart. Durch einen Verbund von insgesamt 13 Radioteleskopen konnten Forscher des Max Planck Instituts nun endgültig bestätigen, dass ein unglaublich starker Strahl von Radiowellen direkt aus dem supermassiven Schwarzen Loch von Sagittarius A* ausgestrahlt wird. Der Strahl kommt dort aus einem winzigen Bereich und ist genau auf unseren Planeten Erde ausgerichtet!

Den ganzen Beitrag lesen.

21.05.2019 | MC

Auf Sott.net gibt es wieder eine Zusammenstellung aktueller Ereignisse:
33468-Unwetter-in-Italien-Schnee-Hagel-Erdrutsche-und-Regen

Jede Menge „Phänomene“ gibt es hier zu sehen:
watch

Aktuelle Erdbeben Weltweit Life beobachten

 

 

6 Kommentare

  • Hallo, Hallo ist da jemand? Das Bild ist wieder mal der Hammer, so was schönes. Ich konnte die Welle auch visualisieren, hatte tolle Farben. Hat mich an was erinnert. Danke CM ATON Grüsse an die Sternen-Flotte
    ICH BIN
    Gudrun

  • Liebe Grüße an alle!
    Ich weiss nicht warum, aber als ich von dem Erdbeben gehört hatte musste ich grinsen und auch über die Radiowellen freu ich mich. Ich verstehe nicht warum das so ist aber es fühlt sich so an als ob ich schon lange daruf gewartet hab. Schon seit Jahren schaue ich immer wieder auf Erdbeben karten und weiss garnicht was ich eigentlich suche. Ich hab das Gefühl zu einem bestimmten zweck da zu sein genau da wo ich geboren wurde und will nicht mal im Urlaub woanders hin, weil ich dann denke, (und das klingt jetzt komisch) meinen Posten zu verlassen. Dabei weiss ich garnicht was mein Posten ist und wozu ich gut sein soll. Vielleicht soll ich einfach nur da sein. Mir machen Erdbeben keine Angst, sondern eher eine Art von Vorfreude die ich nicht erklären kann. Vielleicht verstehe ich nicht alles aber mein Gefühl sagt mir, hab vertrauen, alles wird gut.
    Danke

  • ===== Zitat
    CM vom März 2010 durch C.

    Um also nochmal auf Jupiter zurückzukommen, eure neue Mini-Sonne von vor einem Jahr, von letztem Februar. Sie ist das Jahr über gewachsen und etwas heller geworden, profitiert von den ihr zugeführten Energien, und sie ist etwas größer, aber nicht so sehr viel, aber SEHR hell und ihr werdet sie nicht verwechseln. Ihr habt auf dem Boden viele Amateure, mit ihren Hinterhof-Teleskopen und die erwarten begierig ihr Auftauchen von hinter der Hauptsonne, und dieses Mal werden sie kein Hologramm sehen, geschweige denn etwas, was Ähnlichkeit mit der alten Erscheinung aus der Zeit vor der Umwandlung in eine Sonne hat. In anderen Worten, es wird wie eine Sonne aussehen.

    Begreift, liebe Leser, sie ist noch sehr weit entfernt, und gerade heute, am 28. Februar, ist sie in einer Position, die ihr Opposition nennt. Diese befindet sich diesmal auf ungefähr 9 AU’s und dieses Mal, werde ich euch Leser herausfinden lassen, was diese Bezeichnung zu bedeuten hat. (C.: Hinweis, 1 AU ist der Abstand von der Sonne zur Erde.)

    Vor langer Zeit schon hat Esu durchgegeben, dass innerhalb von 7 Tagen nach der Erscheinung des weißen Lichtes, – individuell verschieden je nach Durchgabemedien – alles vorüber sein würde. Auch manche der PJs brachten etwas darüber, und ihr werdet nicht 7 Jahre Hölle erleben. Ihr werdet die Stasis erleben, geradeso, wie wir in unserem erwarteten Timing gesagt haben, – sehr wahrscheinlich gut 7 Tage nachdem das weiße Licht im Osten erscheint.
    Wir werden die Nachrichten darüber haben, bevor wir in die Stasis gehen, und wir werden einiges an Demonstrierung der Tatsache haben, dass die Sternenflotte hier ist, nachdem die grundlegende Wahrheit hinsichtlich eurer Geldsysteme, 911 und anderen dunklen operativen Geschichten ausgesprochen wurde. Daher hängt das Timing von den Nachrichten ab.

    Ich habe vor mehreren Monaten entschieden, weiterzumachen und das Sonnensystem noch tiefer in den Photonengürtel zu ziehen. Wir haben euch an den Rändern gehalten, wo die Dichte der Photonen geringer ist. Und wir erhöhen unsere Energiestrahlen um die Erde herum. Grundlegend zwei verschiedene Typen, die Gammastrahlen, welche die DNS verändern und noch mehr Photonen und verschiedene farbige Lichtenergien, die Druck auf die Einwohner ausüben.

    Wir haben die aktuelle Schwingung des Planeten nochmal angehoben. Gut, wir machen das die ganze Zeit und sie fällt immer wieder zurück auf gerademal 4D, aber während dieser intensiven Energieerhöhung werden die Schwingungen von GAIA und ihrer Materie, Atmosphäre etc. „künstlich“ auf ungefähr 2.433 erhöht werden. Dies wird während der nächsten paar Wochen einiges an wirklich intensivem „Druck“ auf die Dunklen ausüben, und auf jedermann. Es wird da Leute geben, die erahnen, dass etwas kommt, und manche werden ängstlich sein und andere voll Freude.

    Zitat Ende =====

    Vermutlich haben sie einfach noch etwas weiter gemacht.

    Die „Klimaveränderungen“ im Sonnensystem und auf der Erde haben nichts damit zu tun, ob Menschen mit irgendwas CO2 produzieren.

    Hier noch was anderes

    Okt 2010, CM durch C.

    Über den Umbau des Sonnensystems

    „Venus ist der neue Planet“

    Ungefähr 1 Million Menschen werden auf den neuen Planeten übersiedeln, zusätzlich zu denen, die bereits dort sind. Nicht die gesamte Million wird sofort auf den neuen Planeten gebracht werden, aber sie werden an Bord des Evakuierungsschiffes leben und dann auf dem neuen Planeten platziert werden, wenn dieser bereit ist, sie aufzunehmen. Sie werden allerdings wissen, dass sie dorthin gehen, sobald ihnen das nach dem Hochholen erklärt werden kann. Es wird auch noch ein paar andere geben, die auf andere Planeten gehen werden, und auch diese werden hochgeholt, jedoch ist ihre Anzahl geringer als die derjenigen, die auf die neue Welt in Vorbereitung gehen werden.

    Jetz sind viele von euch neugierig gewesen, welches denn der neue Planet sein wird. Es ist die Venus, ihr Lieben. Und ich habe schon in den Phönix-Journalen ein paar Hinweise darauf einfließen lassen. Wir halten sie noch immer außerhalb eurer Sicht, sie befindet sich jetzt in einem etwas anderen Orbit – also gut, lasst mich jetzt die Katze aus dem Sack lassen – es ist Zeit dafür. Sie befindet sich ungefähr im gleichen Orbit wie die Erde, ihr Geliebten. Wir halten sie nur auf der anderen Seite der Sonne und das ist manchmal der Grund für die ganzen Stories um Nibiru, die ihr hört.

    Wir haben schon vorher gesagt, dass die Venus die ihr alle seht, das Sternschiff Venus ist. Ebenso wie Jupiters Erneuerung noch bewahrt wird, indem er außerhalb eurer Sicht mit der Sonne in der Mitte gehalten wird, ist es mit der Venus. In der Tat habt ihr die echte Venus schon sehr lange nicht mehr gesehen, denn die Umwandlung in eine Erde ist kein Prozess, der von jetzt auf nachher stattfinden kann. Und der Planet war für diesen vollen Terraformungsprozess zu nahe an der Sonne.

    Also, die Erde und die Venus werden auch weiterhin und für lange Zeit den Orbit teilen. An einem gewissen Punkt in der Zukuft werden die Umlaufbahnen wieder etwas getrennt werden, da die Erde dann noch etwas weiter von der Sonne entfernt sein sollte. Merkur wird derzeit stetig in den früheren Orbit der Venus rotiert, denn letztendlich wird auch bei ihm ein Terraformungsprozess eingeleitet werden. Es gibt noch einen kleinen inneren Planeten – ich glaube, wir haben ihn früher schon mal erwähnt und eure Wissenschaftler wissen Bescheid – der wird gerade stetig in den Orbit von Merkur verschoben.

    Mit der Zeit werden die Umlaufbahnen aller Planeten bis Mars angepasst werden. Es ist für lebenstragende Planeten absolut möglich, sich den selben Orbit oder beinahe den selben zu teilen. Wenn ihr im UB schon mal über die Architektonischen Sphären gelesen habt, dann wisst ihr, dass es da vorkommt. Natürlich haben diese Sphären keine Sonne so wie ihr in den evolutionären Systemen, aber nichtsdestotrotz können diese Planeten einander im selben oder einem nahen Orbit folgen. Das ist leicht zu bewerkstelligen. In der Tat muss es in Systemen mit mehreren Lebensträgerplaneten so sein, damit sie die gleichen Energien empfangen. Da wir schon dabei sind, die Katze aus dem Sack zu lassen – auch Mars wird schätzungsweise im selben Orbit wie Erde und Venus sein. Sie können je nach den Bedürfnissen des Planeten und seiner Größe gestaffelt werden. Aber sie werden nicht so weit voneinander getrennt werden, wie sie es jetzt in den gegenwärtigen Umlaufbahnen sind.

    Es wird auch in der entfernteren Zukunft Stasisperioden geben, sowohl für die weiterführende Umgestaltung der Erde, aber auch für die des Sonnensystems, denn Leben muss geschützt werden, wenn wir einen anderen Planeten auch in den selben Orbit ziehen. Diese Stasisperioden um das Umziehen von Planeten herum werden allerdings wesentlich kürzer ausfallen, als die bevorstehende Stasis von 4 Jahren oder mehr.

    Candace fragt jetzt, WANN die Venus in den Erdorbit gebracht wurde? Also, ihr Geliebten, schon in der Zeit der Sintflut. Seit damals habt ihr schon immer ein Sternschiff Venus beobachtet, das ein Hologramm zeigt.

    Wir bauen dieses gesamte Sonnensystem in ein Ewiges System um, und wenn der Mensch noch mehr der göttliche universelle Mensch wird, als er gegenwärtig ist, dann wird er noch etwas mehr Lebensraum brauchen, da der arme kleine Planet Erde alleine nicht mit all diesen Menschen klarkommen kann. Jetzt fragt Candace also: Gut, wie viele Planeten werden noch im Erdorbit sein? Für die vorhersehbare Zukunft nur drei, aber wir werden sehen, was die Zeit bringt. (Candace: Mir fällt gerade jetzt ein riesiger Haufen Allgemeinwissen ein, und ich weiß, dass Leute auch Technologien entwickeln können, um ihre Orbits zu beheizen, und daher wird dann die Entfernung von der Sonne nur noch eine untergeordnete Rolle spielen.)

    Ein weiterer Grund dafür, dass ich hier über die Entfernung jener – vor der Mini-Stasis oder zu deren Beginn – , die in ihrer Form bleiben sollen spreche, ist, dass nicht alle von euch, die Leser von AH sind, sich dafür entschieden haben, hier zu bleiben. Manche von euch Lesern werden sich jetzt definitiv ziemlich bald an Bord eines Schiffes wiederfinden, und packt bitte nicht, wir haben alles, was ihr braucht.

    Bei denen, die dematerialisiert werden können, wird es so sein, dass sie gebeamt werden, andere werden in den Levitationsstrahl treten müssen, – wenn also eine große Zahl kleiner Schiffe auftaucht, dann geht an Bord. Wenn ihr vorher eine Identifikation wünscht, bittet einfach darum, aber wenn ihr einen Himmel voller Schiffe habt, dann könnt ihr davon ausgehen, dass es mit dem, was da vor sich geht, seine Richtigkeit hat. Wenn ihr irrtümlicherweise an Bord eines Schiffes geht und beim Planeten bleiben sollt, dann macht euch keine Sorgen. Denn tatsächlich werden auch manche Leute, die beim Planeten bleiben, auch hochgeholt, was mich jetzt zum finalen Thema der heutigen Nacht überleitet.

    Alle von euch, die ihr nach der Stasis auf dem Planeten bleibt, werden hochgeholt werden, defacto eine gesamte Milliarde von euch. Aber wir holen erst diejenigen, die an andere Orte gehen, und dann wird die weitere Milliarde eingeschifft – in Intervallen während der langen Stasis – und sie müssen auf dem Schiff aufwachen, den Konditionen des Planeten gemäß. Jeder der bleibt wird während der Stasis vor der Rückkehr eine persönliche Unterweisung erhalten. Wenn wir den Planeten aus der großen Stasis holen, dann werden diese nicht einach da aufwachen, wo sie eingeschlafen sind, und natürlich können diejenigen, die an Orten leben an denen der Schaden groß sein wird, sowieso nicht in ihre Häuser zurückkehren.

    Die Überlebenden werden bereits WISSEN was passiert ist, und dass SIE die Gewinner sind. Das wird dabei helfen, unseren Fortschritt sicherzustellen. Diejenigen, die zu den knapp 100.000 gehören, werden viel früher hochgeholt werden, sobald wir alles stabil haben und bereit sind. Anfangs wird die Flotte schwer beschäftigt sein. Diejenigen deren Bestimmung es ist, Regionaldirektoren zu werden oder die anderen hochkarätigen Aufgaben entgegensehen, werden vermutlich wesentlich früher hochgeholt.

    Überraschung!!!! Wir haben die Entscheidung zwar schon vor einiger Zeit getroffen, aber uns entschieden, sie nicht vor dem heutigen Tag zu enthüllen. Die 1 Milliarde der Überlebenden wird ziemlich bewusst auf den Planeten zurückkehren und viele davon werden eine Zeitlang wahrscheinlich in den Untergrundgegenden beherbergt werden. Die auf der Oberfläche verbleibenden Behausungen könnten in nicht allzu gutem Zustand sein. Das bedeutet, dass alle von euch, die die Stasis „besuchen“, – und die, wie wir schon vorher erwähnt haben, in gewisser Kapazität im AH-Team sein werden – in der Tat Planungen GEMEINSAM mit den Überlebenden machen werden – im späteren Teil der Stasis.
    Die meisten der 1 Milliarde wird vermutlich im letzten Jahr aus dem Stasis-Schlaf auf ein Schiff geholt weren, aber manche werden auch früher aufgeweckt werden, wenn sie gewisses Führungspotential aufweisen.

  • Ein mysteriöser Energiestrahl aus dem Zentrum der Galaxis ist direkt auf den Planeten Erde gerichtet! Diesen Artikel habe ich besonders Aufmerksam gelesen und da mein Aszendent Schütze im Schützen ist, kann ich Euch nicht beschreiben welch eine Freude diese Nachricht auf mich ausgelöst hat—. Ich kann mich nicht Erkläen was ich fühl doch wenn ich wieder das Licht des Vaters sehe ,dann wird alles Gut—Amen.

  • Hallo liebe Freunde von CM, habe Euch eine Mitteillung vom Mystiker Jakob Lorber zu machen und last das mal in Euch wirken. Liebe Grüße Gerhard Grahl:
    Die Käfte Des Himmels Werden Sich Bewegen.
    Meine Kinder!Es steht geschrieben: “
    Und die Kräfte des Himmels werder erschüttert werden“. da glauben viele Menschen; das die Sterne vom Himmel herabfallen werden, aber das wird nicht geschehen sondern es hat eine ganz ander Bedeutung.
    Es sind jetzt von so vielen Planeten und Sonnnenwelten Seelen auf der Erde einverleibt. Von diesen Seelen sind gar viele in den krassesten Materialismus versunken, in welchen sie den Glauben an ein höchstet,persönliches Gottwesen ganz verloren haben, während sie eben dies selbe Gottwesen zu suchen hierher kamen. Ihre Verwandschaft, ja sämtliche Bewohner jener Welten, beten ohne Unterlaß für sie, welche ausgegangen sind, den „Großen Geist“ als den “ Guten,liebevollen Vater“ zu finden und Ihnen Nachricht von IHM zu bringen.—Was aber wird wohl solch eine Seeele sagen, wenn Sie zurück kommt?
    Viele aber kommen garnicht zurück nach ihres Leibes Tode, weil sie sich zu fest an die Materie geklammert haben. Dies kommen durch meine Erbarmung an einen Ort, wo sie nach und nach gereinigt und frei werden.
    Nun aber sollen doch die, welche von Oben kamen, den Weg zu Mir zu finden und auch denen von unten denselben zu zeigen. Aber vielfach haben gerade die , welche von Oben kamen, alle Verkehrtheit, alles Elend auf diese Erde gebracht. Nun kommt die Zeit,wo Ich den Bewohnern der größeren Planeten und Sonnen den Bick auf die Erde eröffne und ihnen klarmachen werde den Standpunkt derer , weche Mich zu suchen ausgegangen und auf diese Erde gekommen sind. da werden wohl jene gar mächtig eregt werden und diese Erregung wird sich erstrecken von der Venus bis zur Urka. Da kommt es dann, daß die “ Kräfte de Himmels werden erschüttert werden “ und es wird dann ein gar mächtiger Ruf von allen Seiten an die Bewohner der Erde ergehen. Ein Geist wird alle umwehen und ein Sturmwind wird brausen von Ost bis West und beugen alle sterren und starke Geister und nichts wird Widerstand zu leisten diesem starken Sturme. Dann werde auch Ich Jesus Christus zu den meinen kommen als Ihr heiliger Vater. Armen!

    Diese Mitteilung sind über 150 Jahre alt und ich Gerhard Grahlk Bitte Euch ,dazu Stellung zu nehmen und bedanke mich im vorraue für Eure Antwort. Gerhard Grahl

Schreibe einen Kommentar