Politik & Gesellschaft

Stimmungsbarometer Juni 2019

Thor kämpft gegen die Giganten des Bösen. Q: "Die Zukunft beweist die Vergangenheit." Bild (Ausschnitt) von Mårten Eskil Winge, 1872
Über diese Seite

Täglich gibt es eine Reihe von Meldungen und Nachrichten, die bedeutungsvoll, hoffnungsvoll, augenöffnend oder wegweisend sind und eine besondere Beachtung verdienen. Unser kleines CM-Support-Team möchte unter dem Titel „Stimmungsbarometer“ einige dieser News aufgreifen und gegebenenfalls – aus unserem „CM-Blickwinkel“ – kommentieren. Ganz im Sinne unserer selbstgestellten Aufgabe, der Zerstörungswut des Antichristen das Kostbarste und Mächtigste entgegenzusetzen, was das Universum zu bieten hat:
DAS LICHT DER GÖTTLICHEN WAHRHEIT.

Bezüglich Licht der Wahrheit kam seit 2017 ein sehr besonderes Licht in diese Welt: Q bzw. Q-Anon.
Diesen geheimnisvollen Überbringer der Wahrheit werden wir auch hier immer wieder aufgreifen. Er ist das geistige Zentrum des großen Erwachens und viel mehr als viele sich vorstellen können. Über seine Hintergründe informiert CM persönlich in diesem wichtigen Beitrag unter dem Titel „Wer ist Q“.

Q-Anon hat sehr oft bewiesen, dass er in unmittelbarer Verbindung zum US-Präsidenten Donald Trump steht. Letzterer hat in diesem historischen Video seine „Mission“ verkündet, die er nun – gegen den heftigen Widerstand des kriminellen Establishments – Schritt für Schritt ausführt.

17.06.2019 | JOS

Grünen Chef Robert Habeck will eine Kulturrevolution zu Gunsten zentralistischer Systeme nach dem Muster Chinas,

… „weil das „schneller und effizienter ist“ …“Da gibt es keine Opposition und keine Mitbestimmung …. Ja, ich würde sagen, ja das wollen wir.“
In diesem Video-Beitrag von Carsten Jahn wird das wahre Gesicht der Grünen offenbart: Faschismus mit grüner Maske.

Dafür wird die Naivität zehntausender denkfauler Jugendlicher in der „Fridays for future“-Bewegung mißbraucht und instrumentalisiert.

15.06.2019 | AZ

Enthüllt: OBAMA-Mitarbeiter mit IRAN vernetzt, um Trump zu stürzen!

Es ist wieder einmal soweit. Es droht ein neuer Krieg. Seitdem Trump im Amt ist, erlebten wir eine Nordkorea-Krise, eine Syrien-Krise, eine Venezuela-Krise und aktuell befinden wir uns in der Iran-Krise.

Der Tiefe Staat servierte Trump mehrere Kriege auf dem silbernen Tablett, doch im Gegensatz zu seinen Vorgängern lehnte dieser bislang jeden Steilpass ab. Diesmal wurde die Krise vor der iranischen Küste durch einen Angriff auf zwei Öltanker ausgelöst. Interessant ist in diesem Zusammenhang die Reaktion der transatlantischen Mainstream Medien, die sich neuerdings ziemlich neutral geben. Das kritische Hinterfragen wirkt schon fast unheimlich. Was in den Medien aber systematisch ausgeblendet wird, ist die fragwürdige Zusammenarbeit zwischen Obama-Beratern und der iranischen Regierung, die nach dem Regierungswechsel – quasi hinten durch – anhielt…

Den gesamten Beitrag lesen.

Der Karikaturist Ben Garrison bringt es wieder mal treffend auf den Punkt:

13.06.2019 | JOS

Die Kornkreis-Saison hat wieder begonnen: Neuer riesiger Kornkreis in Hampshire am 11. Juni 2019

– Die Zeit ist gekommen …

Ein neuer und sehr schöner radförmiger Kornkreis wurde am 11. Juni 2019 in Belmore Lane, Nr Owslebury, entdeckt, welcher die Kornkreis-Saison 2019 einleitet.

Ein paar Textpassagen aus diesem Bericht mit weiteren Bildern, der etwas übertrieben esoterisch daherkommt:

Die Räder der Zeit, des Schicksals, des Gesetzes der Rückkehr. Dieser Kornkreis bedeutet, dass die ZEIT der Welt etwas bringt, entsprechend der Wirkung des Gesetzes der Rückkehr.

Zeit ist ein Rad in Bewegung, und was Zeit braucht, bringt Zeit zurück und nimmt sie wieder auf.

12.06.2019 | JOS

Starthilfe für den kranken Fortschritt

Die kranke Realität der E-Mobilität

Weil die seit Nicola Tesla längst erfundenen und verfügbaren Tachyonen-Energiesysteme wegen Profitwahn nicht erlaubt sind, werden uns die Krücken der Batterie-Autos als Fortschritt verkauft. (die Verwendung des Namens „Tesla“ für den bekannten Stromer ist eine Beleidigung für den genialen Erfinder).

Wie dieser „Fortschritt“ aussieht, zeigt dieses Bild.

Selbst der bereits in den 60-igern in der ufa-Wochenschau vorgestellte Lüling-Magnetmotor würde das Energieproblem lösen. Das Problem: Die Stromkonzerne könnten ihren Strom und die Öl-Riesen ihr Öl nicht mehr verkaufen.

12.06.2019 | JOS

Der Fäulnis-Wahn ist offenbar grenzenlos:

Grüne wollen rechts vor links abschaffen

Neue Eskalationsstufe im Kampf gegen Rechts. Die Grünen fordern die Abschaffung der Vorfahrtregel „rechts vor links“.
§ 8 StVO sei ein Relikt der Nazi-Zeit. Hofreiter: „Brauchen auch im Verkehr einen neuen Wertekompass.“

Den ganzen Beitrag bei MM-News lesen.

11.06.2019 | JOS

Greta & Co.: Soros und seine „Klimaschützer“

  • Nur in Deutschland funktioniert die postfaktische Panikmache der Grünen.
  • „Klimaaktivisten“ kooperieren mit NGOs, die u.a. von George Soros finanziert werden.

„Wir brauchen Panik!“, meint der „Klimaaktivist“ Maximilian Reimann, kurz nachdem er und seine Kollegen den Bundestag für eine Propagandaaktion missbrauchten. Und Greta Thunberg, die von Medien quasi-religiös aufgebaute 16-jährige Schülerin, forderte im Januar 2019: „Ich will, dass ihr in Panik geratet.“ Die Zeichen stehen auf Abschied – von Fakten und vom gesunden Menschenverstand. Wer panisch ist, handelt unüberlegt und instinktiv. Angesichts der breiten Klima-Kampagne, die ein Bündnis aus Politik und Medien derzeit fährt, stellt sich vielen zurecht die Frage: Wem nützt das ganze Theater?

Den ganzen Beitrag lesen

07.06.2019 | JOS

Schweizer Enthüllungsautor verhaftet, weil er das SOROS-NETZWERK entlarvte!

Kopie von FAKE

Es ist schon bald 30 Jahre her, als kurz nach dem Fall des Eisernen Vorhangs in Ex-Jugoslawien die blutigen Balkankriege ausbrachen. Heutzutage, insbesondere seit 9/11 und der zunehmenden Vernetzung auf den sozialen Medien, wird die offizielle Geschichtsschreibung und die Erzählung der Mainstream Medien postwendend hinterfragt, doch zu Zeiten der Balkankriege, fand diese wichtige Kontrolle noch nicht statt und die Truther-Szene war quasi inexistent.

Alexander Dorin, ein Schweizer Enthüllungsautor mit serbischen Wurzeln, war einer der ersten kritischen Stimmen, die die offizielle Version dieses Kriegs hinterfragte. Seine Eltern waren während der Sechzigerjahre in die Schweiz ausgewandert und als in Jugoslawien die ersten Gefechte entfachten, konnte er durch seine Verbindungen zu Serbien quasi aus der ersten Reihe mitverfolgen, wie die Mainstream Medien Kriegslügen verbreiteten. Der Tiefe Staat und die wahren Strippenzieher des Weltgeschehens waren damals noch praktisch „unsichtbar“ und ohne zivilcouragierte Menschen wie Alexander Dorin, wäre das wohl heute noch so.

Nach jahrelangen Recherchen veröffentlichte er 1999 sein erstes Buch „In unseren Himmeln kreuzt der fremde Gott“, in dem er sich hauptsächlich mit zwei Themen befasste:

  1. Die Vorbereitung und Inszenierung der Kriege im ehemaligen Jugoslawien durch deutsche und amerikanische Geheimdienste.
  2. Die Propaganda der westlichen Massenmedien während dieser Kriege

Unmittelbar nach der Veröffentlichung folgten, ähnlich wie es Dr. Daniele Ganser heute erleiden muss, die ersten Diffamierungen durch die Schweizer Massenmedien. Kurz danach wurde Dorin mit der Begründung, dass er ein Rassist sei, das Internet abgestellt. Trotz vielen Warnungen und Drohungen, sogar seitens der Behörden, gab er nicht auf und im Frühjahr 2005 erreichte die Hetzkampagne einen für die Schweiz vermeintlich unwürdigen Tiefpunkt. Er wurde am helllichten Tag willkürlich verhaftet und von Polizeibeamten brutal verprügelt. Die Szene muss im negativen Sinne absolut filmreif gewesen sein. Als Ihn die Polizeibeamten in einen Bunker schmissen und seinen Schädel mehrmals auf den Boden schlugen, rief eine Gefängniswärterin frenetisch, „Schlag ihm die Fresse ein, schlag ihm die Fresse ein!“, erinnert sich Dorin.

Hier den gesamten Beitrag lesen

05.06.2019 | JOS

Schauspielerin Silvana Heißenberg zeigt Merkel beim Internationalen Gerichtshof in Den Haag an

Die Schauspielerin und Autorin Silvana Heißenberg, deren Buch „Hochverrat“ demnächst in zweiter Auflage erscheint, hat einen Strafantrag und eine Strafanzeige am internationalen Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag eingebracht gegen die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, den ehemaligen deutschen Innenminister Thomas de Maizière, den ehemaligen bundesdeutschen Vizekanzler Sigmar Gabriel sowie gegen alle Politiker der deutschen Bundesregierung, die an der illegalen Grenzöffnung 2015 aktiv oder passiv mitwirkten, wegen

  1. Völkermord, gemäß Artikel 6 der Römischen Statuten
  2. Verbrechen gegen die Menschlichkeit, gemäß Artikel 7 der Römischen Statuten und
  3. Hochverrat.

Den gesamten Artikel mit dem Interview weiterlesen auf unzensuriert

 

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar